Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Wissenschaftsdebatte: Forschung, Technik und Zivilgesellschaft im Gespräch : Dossier über ein neuartiges Beteiligungsformat ; ein Projekt der Journalistenvereinigung für technisch-wissenschaftliche Publizistik TELI e.V.

[Arbeitspapier]

Goede, Wolfgang C.

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0243-112013op687

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin
Abstract Wissenschaftsdebatten sind ein neues, emergentes Dialogformat. Hierin begegnen sich Forscher und Vertreter der Zivilgesellschaft auf Augenhöhe. Hiermit stecken sie ein neuartiges Partizipationsfeld ab. Bürgerbeteiligung erstreckte sich bisher hauptsächlich auf kommunalpolitische Themen. Die Wissenschaftsdebatte schafft erstmals Zugang zu einem Sektor, der zunehmend die Zukunft unserer Gesellschaft gestaltet: der wissenschaftlich-technologische Komplex. Hier gibt es zwar bereits naszierende Beteiligungsformen, aber bisher nur von oben nach unten, top-down. Wissenschaftsdebatte.de, gelauncht von der wissenschaftsjournalistischen Vereinigung TELI e.V., setzt auf partizipatorische Innovation. Bei diesem Graswurzelansatz sind die Zivilgesellschaft, Bürgerplattformen und NGOs die Treiber. Der Diskurs ist EU-kompatibel. Er könnte bei der europaweiten Forschungsoffensive Horizon 2020 eine kommunikative Rückkoppelungsschleife zwischen Forschern, Politik und Bürgern stiften helfen. Das hülfe eine neue Partnerschaft, präziser: einen zukunftsweisenden Sozialvertrag zu begründen, auf den Säulen der Zivilgesellschaft.

Science debates are an emerging dialogue. Researchers and representatives of the civil society meet at eye height. This is the roll-out of a new participation model. Citizens’ participation thus far was mainly restricted to community issues. Science debates open access to a sector which increasingly shapes our future: the scientific-technological complex. While we recently have been observing nascent forms of participation in this field, they mostly turn out top-down though. Wissenschaftsdebatte.de was launched by the German Association of Science Writers TELI e.V. with the goal to provide a truly innovative participatory tool. The movers and shakers of this grassroots approach are the civil society, citizen platforms, NGOs. This new bottom-up discourse is compatible with the overall requirements and directives of the European Commission. The debate format could enhance the new EU research campaign Horizon 2020 and arrange for a unique feedback channel between researchers, politicians and citizens. This could constitute a new partnership, or more precise a new social contract on the pillars of the civil society.
Thesaurusschlagwörter science; citizen; dialogue; layperson; expert; empowerment; democracy; transdisciplinary; deficit; model; civil society; citizens' participation; EU
Klassifikation Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie
Freie Schlagwörter Wissenschaftsdebatte; konsultative Demokratie; neuer Sozialvertrag
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 39 S.
Schriftenreihe Opuscula, 68
ISSN 1868-1840
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top