Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Datenschutz im Zeitalter von Big Data: wie steht es um den Schutz der Privatsphäre?

[Zeitschriftenartikel]

Dix, Alexander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-46796-9

Weitere Angaben:
Abstract Big Data wird in der aktuellen Diskussion oft als unvereinbar mit dem Datenschutz und dem Schutz der Privatsphäre dargestellt. Dabei ist eine differenzierte Analyse nötig, will man die möglichen positiven Auswirkungen von Big-Data-Analysen grundrechtskonform und datenschutzgerecht erreichen. Der neue europäische Rechtsrahmen für den Datenschutz wird dabei eine wesentliche Rolle spielen. Allerdings sind darüber hinaus auch ethische Überlegungen notwendig, soll der Einsatz von Big Data gesellschaftlich akzeptabel gestaltet werden.
Thesaurusschlagwörter data protection; algorithm; privacy; anonymity; personal data; official statistics; statuary regulation; European Law; information processing; data processing
Klassifikation Recht; Technikfolgenabschätzung
Freie Schlagwörter Big Data; Statistik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2016
Seitenangabe S. 59-64
Zeitschriftentitel Stadtforschung und Statistik : Zeitschrift des Verbandes Deutscher Städtestatistiker, 29 (2016) 1
Heftthema Urban Data - neue Daten für die Stadtforschung
ISSN 0934-5868
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top