Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Das schlimmste Glück: die fatale Liebesordnung der Geschlechter im zeitgenössischen Theatertext

The worst kind of happiness: the fatal symbolic order of love and gender in contemporary drama
[Zeitschriftenartikel]

Zimmermann, Andrea

fulltextDownload

Der Volltext unterliegt einer Embargofrist bis zum 1 Apr. 2018

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-46596-0

Weitere Angaben:
Abstract "Die gegenwärtige Liebesordnung wird in zeitgenössischen Theatertexten meist als (scheiterndes) Anerkennungsverhältnis inszeniert. Der folgende Beitrag geht daher der Frage nach, ob und wie die romantische Liebesordnung Strukturen zur Verfügung stellt, die Anerkennung ermöglichen, oder inwiefern sie aufgrund verschiedener geschlechtlicher Existenzweisen einer möglichen Anerkennung gar im Wege steht. Unter Rückgriff auf feministische Theorien der Intersubjektivität wird mit dem Verhältnis der Mimesis das Modell eines Anerkennungsverhältnisses skizziert, das sowohl die Anerkennung einer gegenseitigen Verwiesenheit als auch die unhintergehbare Differenz der Anderen berücksichtigt." (Autorenreferat)

"In contemporary drama "love" is predominantly performed as (failing) mutual recognition. This article explores the symbolic order of romantic love, paying attention to its paradoxical potential to either constitute or hinder recognition with special regard to gender relations and their modes of being. Referring to feminist theories, the play of mimesis is presented as an alternative mode of inter-subjectivity that allows for love as a shared state of entanglement with an Other as well as for recognition of the otherness of the other." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter love; theater; intersubjectivity; feminism; social recognition; Romanticism; gender-specific socialization; text; subjectivation; patriarchy; marriage; partnership; difference; family law
Klassifikation Frauen- und Geschlechterforschung; Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2016
Seitenangabe S. 75-90
Zeitschriftentitel Gender : Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 8 (2016) 1
Heftthema Liebe - Annäherungen aus Geschlechterperspektive
ISSN 1868-7245
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top