More documents from Manowc'arean, Asot L.

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Georgien

[research report]

Manowc'arean, Asot L.

fulltextDownloadDownload full text

(141 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-45975

Further Details
Corporate Editor Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Im vierten Jahr nach der Unabhängigkeit führte Georgien die zweiten freien Präsidentschafts- und Parlamentswahlen durch. Zum Präsidenten wurde Eduard Sevardnadze mit 74.94% der abgegebenen Stimmen gewählt. Darüber hinaus ging Sevardnadzes Bürgerunion auch aus den Parlamentswahlen als klarer Sieger hervor. Mit Ausnahme der Nationaldemokratischen Partei mußten alle diejenigen Parteien und Organisationen eine Niederlage hinnehmen, die für die vollständige Unabhängigkeit Georgiens, d.h. für den Austritt aus der GUS, eintreten und infolgedessen noch im nachhinein für den Bürgerkrieg und die Wirtschaftskrise verantwortlich gemacht wurden. Die OSZE- Wahlbeobachter erkannten die Wahlen als demokratisch an. (BIOst- Mrk)
Keywords Georgia; parliament; head of state; evaluation
Classification Political Process, Elections, Political Sociology, Political Culture
Free Keywords Innenpolitische Lage/Entwicklung; Wahl/Abstimmung; Wahlergebnis/Abstimmungsergebnis
Document language German
Publication Year 1996
Page/Pages 6 p.
Series Aktuelle Analysen / BIOst, 1/1996
Status Published Version; not reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top