Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Hinter den Kulissen der Reurbanisierung - eine vertiefte Analyse der statistischen Daten über Ursachen und Stabilität des Reurbanisierungstrends

Behind the scenes of re-urbanization - an in-depth analysis of statistical data on the causes and stability of the re-urbanization trend
[Sammelwerksbeitrag]

Hochstetter, Bernhard

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0156-3977046

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract "Analysen der Zu- und Fortzüge nach Wanderungsdistanz und -richtung in Baden-Württemberg zeigen, dass es die Reurbanisierung im Sinne eines Zurück der Suburbanisierer in die Stadt nicht gibt. Sehr wohl aber einen verstärkten Zuzug ganz spezifischer Altersgruppen in die Oberzentren. Es sind junge Erwachsene von 18 bis unter 25 Jahren, die durch ihre Präferenz für Oberzentren bzw. genauer für Hochschulstandorte als Wohnort, die positive Bevölkerungsentwicklung der Zentren im Wesentlichen verursachen. Die Zuzüge an die Hochschulstandorte nahmen sowohl aus anderen Gebieten Baden-Württembergs als auch über die Landesgrenzen in den letzten Jahren linear mit der Entwicklung der Studienanfängerzahlen zu. Wenn die derzeit starken Studierendenjahrgänge ihr Studium beenden und schwächere Jahrgänge von Studienanfängern nachfolgen, lässt sich aus den vorgenommenen Analysen ableiten, dass die Reurbanisierung an Schwung verlieren wird. Da allerdings auch die Abwanderungsneigung in anderen Altersgruppen etwas abgenommen hat, ist ein deutlicher Bevölkerungsverlust in den Oberzentren in der nächsten Zeit nicht wahrscheinlich. Bevölkerungsrückgänge bei insgesamt sinkender Einwohnerzahl des Landes werden vor allem Umlandgemeinden von Mittelzentren zu bewältigen haben." (Autorenreferat)

"Analyses of in- and out-migration according to distance migrated and direction of migration within Baden-Württemberg show that re-urbanization in the sense of a return of suburbanizers to the city does not exist. However, there is indeed increased in-migration of very specific age groups into the high-order centres. It is young adults aged from 18 to under 25 who are the main cause of the positive population trends in the centres, owing to their preference for high-order centres or - more specifically - for places with institutions of higher education. In recent years relocations from other parts of Baden-Württemberg and from outside the state to places with institutions of higher education have increased in line with increases in the number of those starting courses of higher education. This analysis suggests that when the present numerically strong cohorts complete their degrees and are followed by less numerous cohorts, re-urbanization will lose some of its momentum. However, as the out-migration trend in other age groups has declined somewhat, notable loss of population from the high-order centres is unlikely in the near future. The districts surrounding middle-order centres are those that will particularly need to tackle decreases in population that are accompanied by an overall sinking number of residents in the country as a whole." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter out-migration; immigration; urban area; large city; population development; rural area; city-suburban relationship; age-specific factors; university town; choice of place of study; population decrease; Baden-Württemberg; Federal Republic of Germany
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Wirtschafts- und Sozialgeographie
Freie Schlagwörter Reurbanisierung; Zentren; Oberzentren
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Reurbanisierung in baden-württembergischen Stadtregionen
Herausgeber Fricke, Axel; Siedentop, Stefan; Zakrzewski, Philipp
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2015
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 50-76
Schriftenreihe Arbeitsberichte der ARL, 14
ISSN 2193-1283
ISBN 978-3-88838-397-7
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Keine Bearbeitung
top