Mehr von Lassnigg, Lorenz

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


'Muddling through' and historical institutionalism - explanatory devices for the long term evelopment of the dualistic Austrian VET system

[Arbeitspapier]

Lassnigg, Lorenz

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-457222

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract Österreich liegt mit seiner besonderen ‘dualistischen’ Struktur der Berufsbildung, die beides umfasst, sowohl einen starken Sektor von beruflichen Vollzeitschulen als auch eine starke Lehrlingsausbildung, zwischen den etablierten Klassifikationen der Berufsbildungs-Strukturen. Diese Struktur ist nicht das Resultat von 'systemischen' politischen Entscheidungen, sondern die verschiedenen Institutionen haben sich mehr oder weniger parallel in beträchtlicher Unabhängigkeit entwickelt. Die stabile formale Struktur, die sehr verschiedene Regimes (Habsburg-Reich, 1. Republik, 2 Faschismen, 2. Republik) überlebt hat ist ebenfalls ein bemerkenswertes Phänomen. In diesem Beitrag werden erstens die besonderen (bleibenden) strukturellen Merkmale identifiziert, und zweitens Versuche der Erklärung der geschichtlichen Prozesse präsentiert. Methodisch werden Artefakte aus der Geschichtsschreibung mit neu zusammen gestellten statistischen Darstellungen kombiniert; als wichtigste Aufgabe wird eine konsistente Interpretation des Materials auf der theoretischen Basis von institutionalistischen Ansätzen angestrebt. Ein wichtiges Ergebnis ist die Infragestellung der deutlichen Unterscheidung von 'punktuellem' und 'inkrementellem' Wandel im historischen Institutionalismus.

Austria with its specific ‘dualistic’ structure of VET, including both, a strong full-time schools sector, and a strong apprenticeship system lies in-between the established classifications of VET. This structure is not a result of 'systemic' political decision making; rather the different institutions have evolved more or less in parallel. A remarkable phenomenon is that the formal structure remained quite stable through history along very different regime periods (the Habsburg Empire, 1st Republic, two Fascisms, 2nd Republic). Challenges are first to identify the specific structural traits, and second to explain the historical processes. Methodologically, artefacts of historical analysis are combined with statistical sources; the main task is a consistent interpretation of the material, based on institutionalist approaches and trying out different versions of these. A main result is the questioning of the strong distinction of punctuated and incremental change in historical incrementalism.
Thesaurusschlagwörter Austria; vocational education; dual system; historical development; institutionalism; research on vocational education; institutional change; organizational structure; training
Klassifikation Bildungswesen quartärer Bereich, Berufsbildung; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2015
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 21 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 108
ISSN 1605-8011
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top