Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Intercultural competence development in higher education study abroad programs: a good practice example

Entwicklung interkultureller Kompetenz in universitären Auslandsstudienprogrammen: ein Good-Practice-Beispiel
[Zeitschriftenartikel]

Dehmel, Alexandra; Li, Yi; Sloane, Peter F. E.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-455478

Weitere Angaben:
Abstract International student mobility programs at higher education level have increasingly been fostered over the past years. Most of these programs merely send students for a term abroad, but do not provide comprehensive accompanying measures before, during and after the stay. There is no doubt that through a short time of studying in another country, participants gain intercultural living and learning experience. However, some crucial questions remain: How effective and efficient are such programs in promoting intercultural learning and competence development? How can they be designed in order to foster the students' learning processes and to increase learning outcomes? This article addresses these questions and provides an example of a comprehensive study abroad program for graduate students. The article gives an overview of current research on study abroad programs and defines the term intercultural competence. It then presents the "Asian Studies in Business and Economics (ASBE) program" at the University of Paderborn (Germany) as a good practice example. The strengths of the program are: It a) consists of four master-level modules, all fully integrated into the curriculum of the Master programs; b) provides continuous and systematic accompanying measures over a long period of time (preparation, study abroad and follow-up phases); c) uses an innovative, learner- centered pedagogical design that combines individual and cooperative learning and applies -amongst others- experiential and reflective learning as well as the critical incidents technique.

Universitäre Auslandsstudienprogramme wurden in den vergangenen Jahren verstärkt gefördert. Die meisten dieser Programme senden ihre Teilnehmer/innen lediglich für eine gewisse Zeit ins Ausland, bieten aber keine umfassenden Begleitprogramme vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt. Obwohl kein Zweifel daran besteht, dass Studierende durch einen solchen Auslandsstudienaufenthalt interkulturelle Lebens- und Lernerfahrungen sammeln, bleiben dennoch einige wichtige Fragen offen: Wie effizient und effektiv sind diese Programme darin, interkulturelles Lernen und die Entwicklung interkultureller Kompetenz zu fördern? Wie können sie gestaltet werden, um Lernprozesse optimal zu unterstützen und Lernergebnisse zu steigern? Der vorliegende Artikel widmet sich diesen Fragen und stellt exemplarisch ein umfassendes Auslandsstudienprogramm für Masterstudierende vor. In den ersten Kapiteln erfolgt ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu Auslandsstudienprogrammen und eine Präzision des Begriffs interkulturelle Kompetenz. Anschließend wird das "Asian Studies in Business and Economics (ASBE)" Programm der Universität Paderborn als good practice Beispiel vorgestellt. Die Stärken dieses Programms sind: a) Es besteht aus vier Master-Modulen, die vollständig in das Curriculum der Masterprogramme integriert sind; b) es bietet ein kontinuierliches und systematisches Begleitprogramm vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt; c) es nutzt ein innovatives, Lernerzentriertes didaktisches Design, das individuelles und kooperatives Lernen verbindet und -unter anderem- experimentelles und reflexives Lernen sowie die critical incidents technique nutzt.
Thesaurusschlagwörter intercultural skills; government promotion of vocational training; experiential knowledge; school abroad; studies (academic); learning process; university
Klassifikation Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Bildungswesen tertiärer Bereich; Unterricht, Didaktik
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 11-36
Zeitschriftentitel interculture journal: Online-Zeitschrift für interkulturelle Studien, 10 (2011) 15
Heftthema Aktuelle Anwendungsfälle interkultureller Kommunikation
ISSN 2196-9485
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top