Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Rußland und der Nahe Osten : Rückkehr einer Großmacht

[Forschungsbericht]

Freitag-Wirminghaus, Rainer

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-45296

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Nach einer Phase der amerikanisch-russischen Kooperation im Nahen Osten hat die Rückkehr zu einer eigenen Nahostkonzeption mit Großmachtansprüchen die Bedeutung der Region für Moskau wieder erhöht. Aus sicherheitspolitischen wie auch aus ökonomischen Gründen baut Rußland intensive Beziehungen zu den Golfstaaten auf, versucht aber auch, die Verbindungen zu den traditionellen Verbündeten Irak und Syrien zu reaktivieren. Moskau verfolgt eine eigene Irakdiplomatie und sieht sich selbst in der Rolle eines vom Westen unabhängigen Vermittlers im Nahen Osten. (BIOst-Mrk)
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Freie Schlagwörter Russische Föderation; Regionale Außenpolitik einzelner Staaten; Naher und Mittlerer Osten; Bestimmungsfaktoren der Außenpolitik; Außenpolitische Interessen; Sicherheitspolitische Interessen; Außenwirtschaftliche Interessen; Außenpolitische Strategie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Seitenangabe 6 S.
Schriftenreihe Aktuelle Analysen / BIOst, 6/1995
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top