Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Interactive interview: a research note

Das interaktive Interview: eine Forschungsnotiz
Entrevista Interactiva: una nota de investigacion
[Zeitschriftenartikel]

Mitropolitski, Simeon

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs150189

Weitere Angaben:
Abstract "Fokusgruppen eignen sich hervorragend insbesondere als Technik, um Gruppendynamiken nachvollziehen zu können. Allerdings haben sie, verglichen mit individuellen Interviews, ein entscheidendes Problem: Befragte werden nur sehr zögernd in einer Gruppe Informationen preisgeben, die ihnen vertraulich scheinen. Insoweit bedeutet die Wertschätzung dieses spezifischen Instruments Fokusgruppen mitunter einen Verlust an wichtigen Informationen zur Beantwortung der Forschungsfrage. Ich schlage deshalb eine Technik vor, das interaktive Interview, mit dem ich die besondere Potenz eines individuellen und eines Gruppensettings zu verbinden versucht habe. Dabei führt der oder die Forschende alternative Positionen im Gespräch ein und versucht auf diese Weise, diskursive Dynamiken zu generieren, die denen vergleichbar sind, die aus Gruppensituationen resultieren. Ich illustriere diese Vorgehensweise an einer Fallstudie zur Rolle der europäischen Integration in der post-kommunistischen Demokratisierung Bulgariens." (Autorenreferat)

"Forming focus groups as a particular technique for gathering information gives excellent results in tracing group discursive dynamics. Compared to individual interviews, however, it has an inherent setback. Expressing opinions without sufficient confidentiality protection makes informants hesitant. Trying to trace group dynamics at any cost may lead to losing important information regarding the research question. This research note proposes a new technique, interactive interviews, that combines the strengths of individual and group formats. In this technique, the researcher reproduces alternative discourses trying to engage informants in discursive dynamics identical to that found in focus groups. The results cover not only the eventual discursive change in informants, but also the discursive tensions that the researcher experiences. This note presents evidence of the testing of this technique on a case dealing with the role of EU integration on post-communist democratization in Bulgaria." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter interview; group; response behavior
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Freie Schlagwörter Fokusgruppe; diskursive Dynamik
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2015
Seitenangabe 11 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 16 (2015) 1
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top