Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kontexturanalyse - ein Vorschlag für rekonstruktive Sozialforschung in organisationalen Zusammenhängen

Contextural analysis - reconstructive research in organizational settings
Análisis contextural - investigación reconstructiva en contextos organizacionales
[Zeitschriftenartikel]

Jansen, Till; Schlippe, Arist von; Vogd, Werner

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs150141

Weitere Angaben:
Abstract "Die dokumentarische Methode ist bezüglich der ihr zugrunde liegenden Metatheorie gut auf Felder wie Generationen oder Milieus abgestimmt, was ihr dort besonders valide Analysen ermöglicht. Gerade im Fall formaler Organisationen sind soziale Praxen jedoch nur bedingt auf konjunktive Erfahrungsräume zurückzuführen. Vielmehr bekommen hier auch explizite Wissensbestände und Praxen zwischen unterschiedlichen Wissensräumen eine hohe Bedeutung. In diesem Beitrag wird im Anschluss an Gotthard Günther eine metatheoretische Konzeption für rekonstruktive Forschung in organisationalen Settings entwickelt. Soziale Praxis wird hier als das Prozessieren unterschiedlicher latenter und manifester Wissensbestände mit- und gegeneinander gefasst. Mit den Begriffen der Kontextur und der transjunktionalen Operation wird eine schlanke, aber gleichzeitig hoch abstrakte Metatheorie vorgeschlagen, die eine Analyse dieser Prozesse ermöglicht. Am Beispiel des Familienmanagements einer Unternehmerfamilie werden die Möglichkeiten dieser Methode vorgestellt." (Autorenreferat)

"While the documentary method fits subjects like generations or milieus very well due to its meta-theoretical design, the idea of social practice being structured by conjunctive spaces becomes problematic within organizations. Explicit forms of knowledge become more important, and also practices that are not structured by only one kind of experience and knowledge but rather are arrangements of multiple spaces. Drawing on Gotthard Günther's concept of 'contexture' we propose a meta-theoretical design for organizational settings. We propose that social practice processes different areas of implicit and explicit practices (contextures) and that are linked by so-called transjunctional operations. Using the example of a business family we show the potential of the proposed approach." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter context analysis; organizations; reconstruction; metatheory; social research; method; hermeneutics
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Freie Schlagwörter dokumentarische Methode; Gotthard Günther; Polykontexturalität
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2015
Seitenangabe 27 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 16 (2015) 1
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top