Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zur Soziologisierung in der Hospizbewegung : Erfahrungen aus einem thanatosoziologischen Gründungsprojekt

Sociologization in the hospice movement : experiences from a thanatosociological foundation project
[Zeitschriftenartikel]

Goebel, Swantje

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-44669

Weitere Angaben:
Abstract Die Autorin hat sich Anfang 2008 als Dozentin selbstständig gemacht und bietet seitdem Hospizeinrichtungen Bildungsveranstaltungen zur soziologischen Perspektive auf den Tod an. Der Beitrag liefert nun eine Reflexion über die bisherigen Praxiserfahrungen: Es wird aufgezeigt, wie die Gründung angelegt ist, worum es in den Bildungsveranstaltungen geht und wie das Anliegen, den Diskurs zu Tod und Gesellschaft anzuregen, von Hospizen aufgenommen wird. Ferner werden der Weg in die Existenzgründung, damit verbundene Entscheidungsprozesse und die Unterstützung durch ein Gründungszentrum skizziert. Denn gerade für Soziologen bedeutet der Schritt in die Selbstständigkeit eine Herausforderung durch ökonomische Denkzusammenhänge, und entsprechend hilfreich ist daher die professionelle Begleitung in die Gründungsphase. (ICG2)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; sociology; sociologist; autonomy; death; society; knowledge transfer; occupational practice; educational event; thanatology
Klassifikation Sonstiges zur Soziologie; Berufsforschung, Berufssoziologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Seitenangabe S. 126-134
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaften und Berufspraxis, 31 (2008) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top