Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Neue Krise - alte Probleme: die wirtschaftlichen Perspektiven Lateinamerikas nach dem Zusammenbruch Argentiniens

[Arbeitspapier]

Schweickert, Rainer

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-444881

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract "Die Währungskrisen scheinen sich wieder auf Lateinamerika zu konzentrieren. Während Asien schon wieder boomt droht die Argentinien-Krise zu einer Lateinamerika-Krise zu werden. Als Erklärungen müssen wieder einmal ungünstige weltwirtschaftliche Bedingungen und das angebliche Scheitern des neoliberalen Entwicklungsmodells herhalten. Dabei sind die jüngsten Krisen nichts anderes als die Symptome der alten lateinamerikanischen Krankheit - Schulden und Strukturschwäche." (Brennpunkt Lat.am/DÜI)
Thesaurusschlagwörter Latin America; economic policy; economic development (on national level); economic situation; Argentina; commerce; indebtedness; national debt; competitiveness; crisis; macroeconomics; future perspective
Klassifikation Wirtschaftspolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 169-176
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 17
ISSN 1437-6148
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top