Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Triangulation von Fallrekonstruktionen: Biographie- und Interaktionsanalysen

Triangulation of case reconstructions: biographical and interaction analyses
[Sammelwerksbeitrag]

Köttig, Michaela

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-44486

Weitere Angaben:
Abstract Der Beitrag zeigt, dass und wie die methodische Operation der Triangulation von unterschiedlichen Erhebungsmethoden es ermöglicht, auch bei einem fallrekonstruktiven Vorgehen umfassendere Erfassungs- und Erklärungsmöglichkeiten zu gewinnen. Triangulation ist daher sinnvoll und wird auch häufig angewendet. Für das fallrekonstruktive Vorgehen wird dabei hervorgehoben, das erhobene Datenmaterial zunächst unabhängig voneinander zu rekonstruieren, um dadurch dessen jeweilige Entstehungs- und Anwendungsstrukturen aufzuschlüsseln. Erst wenn dieser Schritt erfolgt ist, können sie in die Fallrekonstruktion einbezogen und als Erweiterung der Datenbasis zur Erschließung der Fallstruktur verwendet werden. Ebenso können bei einem fallrekonstruktiven Vorgehen Fälle mit unterschiedlicher Falldefinition trianguliert werden. Dies setzt ebenfalls voraus, dass die einzelnen Fälle zunächst rekonstruiert werden. Nach abgeschlossener Fallrekonstruktion können Fälle dann unter Einbeziehung der Forschungsfrage im Hinblick auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede verglichen werden. Es werden so Erkenntnisse über den untersuchten Gegenstandsbereich erweitert, um der "theoretischen Sättigung" (Glaser/Strauss) des Forschungsfeldes näher zu kommen. (ICA2)
Thesaurusschlagwörter empirical social research; methodology; validity; biography; biographical method; interaction; multi-level analysis; methodological research; qualitative method; symbolic interactionism; triangulation; case reconstruction
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Freie Schlagwörter Biographieanalyse; Biographieforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Biographieforschung im Diskurs
Herausgeber Völter, Bettina; Dausien, Bettina; Lutz, Helma; Rosenthal, Gabriele
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Verlag VS Verl. für Sozialwiss.
Erscheinungsort Wiesbaden
Seitenangabe S. 65-83
ISBN 3-531-14241-0
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top