Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Munizipalwahlen in Bolivien: politische Partizipation im Test

[Arbeitspapier]

Minkner-Bünjer, Mechthild

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-443973

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract "Nach tagelangen Straßenblockaden und Protesten reichte der bolivianische Staatspräsident Carlos Mesa am 8. März 2005 sein Rücktrittsgesuch beim Kongress ein. Er führte zur Begründung an, dass der MAS, die Nachbarschaftskomitees von El Alto, die "Autonomisten" aus Santa Cruz und ein Teil der Unternehmer keine dem bolivianischen Volke zugute kommende Regierungstätigkeit zulassen würden. Mit den Verfassungsänderungen von Februar 2004 und dem Gesetz 2774 über die Agrupaciones Ciudadanas (AC) und Pueblos Indígenas (PI) vom 6. Juli 2004 wurde das Monopol der politischen Parteien formell auf allen Ebenen aufgehoben. Die Munizipalwahlen vom 5.Dezember 2004 waren ein erster Test für die neu geschaffenen Partizipationskanäle." (Brennpkt. Lat.am/DÜI)
Thesaurusschlagwörter Bolivia; Latin America; constitutional amendment; election; party; party system; legislation; indigenous peoples; democracy; autonomy; economic development (on national level); election result; president
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 57-70
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 6
ISSN 1437-6148
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top