Mehr von Nolte, Detlef

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Was kommt nach Menem?: die argentinischen Präsidentschaftswahlen vom 24. Oktober 1999

[Arbeitspapier]

Nolte, Detlef

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-443964

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract "In Argentinien hat ein Machtwechsel stattgefunden. Mit einem eindrucksvollen Wahlsieg hat Fernando De la Rua von der Radikalen Partei die Peronisten abgelöst, die zehn Jahre die Regierung stellten. Angesichts von Rezession, Armut und Arbeitslosigkeit sowie schwieriger Mehrheitsverhältnisse tritt die zukünftige Regierung kein einfaches Erbe an. Der Autor analysiert das Wahlergebnis und gibt eine Einschätzung der künftigen Entwicklung Argentiniens. Beginnend mit einem Rückblick auf die beiden Präsidentschaften von Carlos Menem skizziert er den begrenzten Gestaltungsraum für den zukünftigen argentinischen Präsidenten, der an das Vermächtnis des "Menemismo" im Positiven wie im Negativen anknüpfen müsse." (Brennpkt. Lat.am/DÜI)
Thesaurusschlagwörter Argentina; Latin America; election result; future perspective; presidential election; president; election campaign; representative; democracy; morality; public budget
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 173-182
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 20
ISSN 1437-6148
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top