Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Peru vor den Wahlen 2000: Fujimori und kein Ende?

[Arbeitspapier]

Steinhauf, Andreas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-443833

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract "In Peru stehen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen vor der Tür. Erst kürzlich hat der amtierende Präsident Alberto Fujimori seine - laut Verfassung nicht zulässige - Kandidatur für eine erneute Wiederwahl angekündigt. Diese Erklärung hat vor allem bei den oppositionellen Gruppen Proteste und offizielle Beschwerden hervorgerufen. Trotzdem scheint es derzeit, als könnten auch die Gegenkandidaten eine erneute Wiederwahl Fujimoris nicht verhindern, zumal ein Wahlbündnis zwischen ihnen nicht zustande kam. Welchen Einfluss hat die Dekade des "Fujimorismo" in der politischen Landschaft und auf die politischen Akteure und ihr Verhalten hinterlassen? Wie ist die Situation zwei Monate vor den Wahlen?" (Brennpkt. Lat.am/DÜI)
Thesaurusschlagwörter Peru; Latin America; presidential election; parliamentary election; opposition; candidacy; social network; government policy; civil society; development; election campaign; executive power; political power; economic crisis; centralization
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 27-36
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 4
ISSN 1437-6091
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top