Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Politischer Umbruch in Venezuela: der Wahlsieg von Hugo Chavez und seine Folgen

[Arbeitspapier]

Bodemer, Klaus Friedrich; Nolte, Detlef

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-443413

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract Wohin steuert Venezuela? Bei den Parlamentswahlen im November 1998 hatten die beiden Traditionsparteien, die Sozialdemokratische und die Christdemokratische Partei, schwere Einbußen erlitten. Einen Monat später gewann der ehemalige Offizier und Putschist Hugo Chávez die Präsidentschaftswahlen. Tritt das Land in eine Phase politischer Instabilität und unverantwortlicher Wirtschaftspolitik? Ist die Demokratie in Gefahr? Wo liegen die Ursachen für den politischen Umbruch? Wer sind die neuen politischen Führer und Organisationen? Welche politischen Konflikte zeichnen sich ab? Welches sind die möglichen Szenarien für die kommenden Monate? In einem worst case-Szenario ist ein kalter Staatsstreich (nach peruanischem Vorbild) nicht auszuschließen. Möglich sind auch eine moderate Reformpolitik, die auf Absprachen mit der Opposition gründet, oder ein frühes Scheitern des neuen Präsidenten mit destabilisierenden Auswirkungen auf das politische System. (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Venezuela; Latin America; presidential election; parliamentary election; political change; democracy; reform policy; conflict potential; opposition; political system; political stability
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 1-8
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 1
ISSN 1437-6091
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top