Mehr von Nissen, Astrid

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Präsidentschaftswahlen in Haiti: keine Überraschungen, aber viele Fragezeichen

[Arbeitspapier]

Nissen, Astrid

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-443015

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract Es war keine Überraschung, als verkündet wurde, dass Jean-Bertrand Aristide als Sieger aus den haitianischen Präsidentschaftswahlen vom 26.11.2000 hervorgegangen ist. Doch die andauernden Auseinandersetzungen über die Rechtmäßigkeit des Urnenganges stellen eine schwerwiegende Hypothek für seine am 7.02.2001 beginnende Amtszeit dar. Zehn Jahre nach seinem historisch bedeutenden Sieg in den ersten demokratischen Wahlen des Landes scheint es, als würde das politische Ränkespiel in eine neue Runde gehen, womit die Aussichten auf eine Stabilisierung des Landes und die dringend notwendige Implementierung von Maßnahmen zur Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse weiter in die Ferne rücken. (Brennpunkt Lat.am/DÜI)
Thesaurusschlagwörter election; Haiti; presidential election; opposition; nomination of candidates; dialogue; political development; political situation
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 231-236
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 23
ISSN 1437-6148
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top