Mehr von Ott, Alexander

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Ukraine vor den Präsidentschaftswahlen im Herbst 1999

Ukraine in the run-up to the presidential elections of autumn 1999
[Forschungsbericht]

Ott, Alexander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-44127

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract 'Seit Frühjahr 1997 ist Wahlkampf in der Ukraine. Er bildet den Rahmen für das politische Geschehen und prägt im wesentlichen das politische Klima. Auch die Handlungen von politisch relevanten Akteuren (führende Politiker, Parteien sowie Machtinstitutionen) werden vom Wahlkampf bestimmt. 1997 ging es um die Vorbereitungen auf die Parlamentswahlen im März 1998, die zum ersten Mal auf der Grundlage der neuen Verfassung und des neuen Wahlgesetzes stattfanden, Nach diesem Gesetz wurden nicht alle Abgeordneten direkt gewählt, sondern auch die politischen Parteien hatten die Möglichkeit, ihre Wahllisten aufzustellen. Dies gab der Entwicklung der ukrainischen Parteienlandschaft einen neuen Schub. Die Rolle der Parteien wurde 1999 weiter verstärkt: Im Gesetz über die Präsidentschaftswahlen wurde festgelegt, daß neben Wählerversammlungen nur politische Parteien und ihre Wahlblöcke Kandidaten aufstellen können. Noch vor der offiziellen Eröffnung der Präsidentenwahlkampagne erlebten fast alle Parteien eine turbulente Phase: Diskussionen um die Wahlkampftaktik und die Aufstellung der Kandidaten. Der Anfang 1999 ausgebrochene Wahlkampf setzte das Mehrpartelensystem der Ukraine unter Druck: Mit wenigen Ausnahmen spalteten sich praktisch alle wichtigen Parteien, was zunächst zur Atomisierung der Partelenlandschaft führte. Einige von ihnen suchen im Sommer 1999 nach neuen Partnern und Koalitionen, was sich unmittelbar vor dem Wahltermin (31. Oktober) noch verstärken dürfte. Auf unzähligen Parteitagen wurden im Mal-Juni 1999 Kandidaten für das Präsidentenamt nominiert. Gleichzeitig mit den Turbulenzen in der Parteiszene kam es erneut zu einem Kräftemessen und Nervenkrieg zwischen den zentralen Machtinstitutionen: Parlament und Präsident.' (Textauszug)

'Since the spring of 1997 the political climate in Ukraine has been dominated by election campaigns. Not only have elections formed the backdrop to political events, they have also determined the activities of the country's leading politicians, political parties and institutions of power. The 1997 election campaign was focused on the parliamentary elections of March 1998, which were the first to be held on the basis of the new constitution and new electoral law. The latter allowed members of parliament to be elected not only directly but also via party lists, a provision that gave a boost to the development of a party system in Ukraine. The role of the parties was further strengthened in 1999 with the passing of the law on presidential elections, which stipulated that apart from voters' associations, only political parties and electoral blocs could put up candidates for election. Even before the presidential election campaign was officially launched, nearly all the parties went through a period of turmoil as discussions were held about campaigning tactics and about which candidates should stand for election. With the start of the presidential election campaign in early 1999, Ukraine's multi-party system came under pressure. With a few exceptions, all the main parties split, causing some disarray of the Ukrainian parties. Some of these parties are now looking for new partners and coalitions, a process that will probably intensify as the date of the election (October 31) draws nearer. Numerous party congresses were held in May and June 1999 to nominate presidential candidates. In the midst of all this party activity the two central institutions of power, the parliament and the president, became involved in a new power struggle and war of nerves.' (extract)
Thesaurusschlagwörter nomination of candidates; party; political situation; president; prognosis; electoral alliance; electoral law; election campaign; voting behavior; Ukraine; USSR successor state; post-socialist country
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Innenpolitische Lage/Entwicklung; Wahl/Abstimmung; Amt des Präsidenten; Kandidaten (Wahl); Wahlprognose
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 43 S.
Schriftenreihe Berichte / BIOst, 27-1999
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top