Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Messung von Personalisierung in computervermittelter Kommunikation

Measuring personalization effects in computer-mediated communication
[Sammelwerksbeitrag]

Jürgens, Pascal; Stark, Birgit; Magin, Melanie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://dx.doi.org/10.17174/dcr.v2.11

Weitere Angaben:
Abstract Das Ziel personalisierter Online-Angebote ist, Rezipienten bei der Informationssuche zu unterstützen. Dabei greifen sie zwangsläufig in deren Auswahlentscheidungen ein und müssen deshalb als eigenständiger Einflussfaktor empirisch erschlossen werden. Die dahinterstehenden Algorithmen kommerzieller Anbieter sind für die Forschung größtenteils eine intransparente "Black Box". Automatisierte Online-Experimente stellen eine selten eingesetzte Methode dar, die durch systematische Simulation von Nutzerverhalten die Funktionsweise von Personalisierungsalgorithmen ermitteln kann. Der Beitrag diskutiert zunächst Auswirkungen und Funktionsweise von Personalisierung und stellt daraufhin ein automatisiertes Online-Experiment am Beispiel der Google-Suche dar. Die vorgestellte Methode ermöglicht einen sozialwissenschaftlichen Zugriff auf die Funktionsweise und Inhalte von personalisierten Angeboten und fördert gleichzeitig Validität, Transparenz und Replizierbarkeit von Nutzungsstudien.

Personalized web pages are explicitly designed to curate the information available to their users. By definition, they influence users' selectivity and need to be considered as a new factor affecting selection decisions. In most cases, the algorithms that determine recommendations are "black boxes" whose precise functionality remains opaque to researchers. Drawing on a pilot study of Google Search, this chapter argues that the rarely employed automated online experiment represents a promising method for studying "personalization effects". The method presented not only gives researchers access to the effects and contents of personalized web pages, but it also reinforces scientific rigor through higher validity, transparency and replicability of studies on selection behavior.
Thesaurusschlagwörter online media; computer-mediated communication; information; selection; personalization; search engine; commercialization; algorithm; experiment; information-seeking behavior; simulation
Klassifikation interaktive, elektronische Medien; Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Kommunikationswissenschaften
Freie Schlagwörter Digital Methods; Digitale Methoden; Nachrichtenauswahl; Google
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Digitale Methoden in der Kommunikationswissenschaft
Herausgeber Maireder, Axel; Ausserhofer, Julian; Schumann, Christina; Taddicken, Monika
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2015
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe S. 251-270
Schriftenreihe Digital Communication Research, 2
ISSN 2198-7610
ISBN 978-3-945681-02-2
Status Erstveröffentlichung; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top