Mehr von Schulze, Holger

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Neo-Institutionalismus: ein analytisches Instrument zur Erklärung gesellschaftlicher Transformationsprozesse

Neo-institutionalism: an analytical instrument for explaining social transformation processes
[Arbeitspapier]

Schulze, Holger

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-440387

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Freie Universität Berlin, Osteuropa-Institut Abt. Politik
Abstract Für die Beschreibung der Transformationsprozesse institutioneller Strukturen wird ein Modell entwickelt. Strukturalistische und akteursspezifische Betrachtungsweisen von Institutionen und des institutionellen Handelns bilden die Ausgangsüberlegung. Aggregative (Realisierung von Nutzen) und interpretative (Befolgung von Normen) Ansätze der Institutionen- bzw. Strukturbildung werden unterschieden. Betrachtet werden folgende vier Ansätze: ein akteurszentrierter Institutionalismus, der Neo-Institutionalismus (Rational-Choice Institutionen), ein soziologischer Ansatz, ein historischer Ansatz (North). Beim Vergleich neo-institutioneller Ansätze werden folgende Kriterien berücksichtigt: Definition des Institutionenbegriffes, Akteursverständnis, Verhältnis von Akteur und Institutionen, Wirkung von Institutionen, institutioneller Wandel. Das entwickelte Analyseraster für die Untersuchung von Transformationsprozessen berücksichtigt Akteure (individuell/korporativ), Wandel des Untersuchungsgegenstandes (Struktur, Institution), institutionellen Kontext und Gesamt-Kontext (Regeln zur Allokation von Macht, Ressourcen, etc.). Die Wechselwirkung zwischen Akteur und Institutionen wird berücksichtigt. Das Handeln wirkt auf die Institution zurück. Die Veränderungen der Struktur und der Funktionsweise sind dominant gewählt. (pri)
Thesaurusschlagwörter institutionalism; social change; transformation; Eastern Europe; social actor; theory; economic theory; rational choice theory; transaction costs; social reality; organizational change; Europe
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 33 S.
Schriftenreihe Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts der Freien Universität Berlin, Arbeitsschwerpunkt Politik, 4
ISSN 1434-419X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top