Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


After Kosovo: a political science symposium - perspectives from Southern Italy

[Arbeitspapier]

Segbers, Klaus; Raiser, Simon; Warkalla, Björn (Hrsg.)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-440308

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Freie Universität Berlin, Osteuropa-Institut Abt. Politik
Abstract "Im Mai 1999 veranstalteten eine Gruppe von Forschern und Kursteilnehmern des Arbeitsbereiches Politik- und Sozialwissenschaften sowie einige Kollegen aus anderen Ländern zum dritten Mal ein Symposium im malerischen Dorf Positano (Süditalien). Auf der Tagesordnung beim diesjährigen Treffen stand das für einen Politikwissenschaftler vorrangige Thema jener Wochen: die militärischen, politischen und kulturellen Geschehnisse im Kosovo. Die Teilnehmer überdachten 15 Fragen hinsichtlich der Kosovo-Krise, oder genauer, die Konsequenzen jener Geschehnisse für die politische Wissenschaft. Das Ziel dieses Beitrages ist es, die spontanen Gedanken zu diesen Fragen aufzuzeichnen. Trotz unterschiedlicher Meinungen und Erklärungsansätze gelang es den Teilnehmern, die wesentlichen Konsequenzen aus diesem Konflikt, der viel mehr war als eine Balkan-Krise, herauszuarbeiten. So muß die politische Rolle der deutschen und russischen Akteure neu überdacht werden. Das Möglichkeit militärischer Missionen und die Option für westlichen Gesellschaften, einen Krieg zu führen, müssen neu bewertet werden. Sowohl der sogenannte neue internationale Auftrag als auch die veränderte Rolle der UNO sowie das westfälische Prinzip der Staatensouveränität müssen neu diskutiert werden. Der vielleicht interessanteste Aspekt ist die Frage nach der politischen Improvisation sowie die Frage nach virtuellen Politiken und das Fehlen einer politischen Agenda." (Textauszug)

"In May 1999, a group of researchers and students from the Department of Political and Social Sciences and some colleagues from other countries got together for the third time in the picturesque Campanian village of Positano. The context of this year's meeting, the public discussions made it unavoidable to take up the most urgent subject for political scientists in those weeks: the military, political and cultural events in and around Kosovo. The participants got some 15 questions regarding the Kosovo crisis or rather, more exactly, regarding possible consequences of the events for political science. The aim of this paper, however, was to preserve the spontaneous character of the original inputs. While stressing different aspects and advancing various explanations, most participants of Horizons 1999 agreed in a remarkable way on some fundamental consequences of this conflict which was much more than a Balkan crisis. German and Russian actors' role and impact have to be reassessed. The future potential of military missions and the capability of Western societies to wage war must be re-evaluated. The so-called new international order -or disorder- is to be discussed, as well as the changing role of the UN and the Westphalian principle of sovereignty. The possibly most interesting aspects may be related to the questions of adhocism, virtual politics and missing agendas, possibly leading towards a new conception of agency." (extract)
Thesaurusschlagwörter international politics; international security; Federal Republic of Yugoslavia; political conflict; political situation; cultural factors; military conflict; political development; Federal Republic of Germany; Russia; peace movement; UNO; sovereign right; post-socialist country; developing country; USSR successor state
Klassifikation Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 57 S.
Schriftenreihe Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts der Freien Universität Berlin, Arbeitsschwerpunkt Politik, 23
ISSN 1434-419X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top