Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Rosenrevolution in Georgien: Ausdruck der Demokratie oder ein von den USA erkaufter Putsch?

The Rose Revolution in Georgia : expression of democracy or a putsch purchased by the USA?
[Arbeitspapier]

Küchholz, Juliane

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-439943

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Freie Universität Berlin, Osteuropa-Institut Abt. Politik
Abstract "Im ersten Teil der Arbeit soll die politische Ausgangslage Georgiens vor der Rosenrevolution skizziert werden. Schewardnadse war mehr als eine Dekade lang die zentrale Figur der georgischen Politik. Es wird zu zeigen sein, dass die Ursachen für seinen Sturz in der Politik des Präsidenten selbst zu finden sind. In den Kapiteln drei und vier werden die objektiven Geschehnisse während der Parlamentswahlen im November 2003 und die politischen Ereignisse, die letztendlich zum Machtwechsel in Georgien führten, zusammengefasst. Im darauf folgenden Abschnitt wird der Transformationsprozess Georgiens analysiert. In diesem Zusammenhang sollen die These von Georgien als 'defekte Demokratie' und die Rolle von Zivilgesellschaften in Transformationsprozessen diskutiert werden. Die Vorwürfe, die Rosenrevolution sei ein vom Westen erkaufter Putsch gewesen, führen zu der Frage, welche Rolle internationale Einflüsse auf den Demokratisierungsprozess eines Landes spielen. Am Beispiels Georgien werden die Unterstützung durch die Vereinigten Staaten und der Europäischen Union skizziert. Besonderes Augenmerk soll hierbei auf der internationalen Wahlbeobachtung liegen, an der die Grenzen und Risiken westlicher Demokratieförderung deutlich werden. Abschließend soll bewertet werden, ob die 'Rosenrevolution' entweder das Resultat der erstarkten Zivilgesellschaft in einem fortschreitenden Demokratisierungsprozess Georgiens, oder ein vom Westen bzw. den USA gelenkter Machtwechsel war." (Textauszug)
Thesaurusschlagwörter Georgia; revolution; United States of America; democracy; democratization; overthrow of the government; change of government; parliamentary election; transformation; civil society; political support; political influence; EU; election campaign; developing country; Middle East; USSR successor state; post-socialist country; North America
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; Europapolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 34 S.
Schriftenreihe Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts der Freien Universität Berlin, Arbeitsschwerpunkt Politik, 49-3
ISSN 1434-419X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top