Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The cost of living and real income differentials in Russia's provinces

[Arbeitspapier]

Hoffmeister, Onno

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-439634

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Freie Universität Berlin, Osteuropa-Institut Abt. Politik
Abstract Der vorliegende Beitrag untersucht die regionalen Unterschiede bei den Lebenshaltungskosten in den russischen Provinzen. Die Studie unterscheidet zwei geographische Analyseebenen. Die obere Ebene besteht aus der Russischen Föderation, die untere aus den 89 russischen Provinzen, wobei der Fokus auf der ökonomischen Sphäre beider Ebenen liegt. Die Ökonomie der Russischen Föderation wird dabei als ökonomisches Regionalsystem verstanden, in dem die Provinzen als Subsystem der Russischen Föderation fungieren. Die abhängigen Variablen sind das reale Haushaltseinkommen und die Lebenshaltungskosten in den Provinzen. Die Lebenshaltungskosten werden in der Studie als die Kosten für den Nahrungsmittelkonsum gemessen. Die Lebenshaltungskosten und das Realeinkommensniveau werden durch eine Vielzahl von Variablen innerhalb der Provinzökonomien beeinflusst, wie etwa Transportkosten, Kapitalstock und den Markt. Im zweiten Kapitel untersucht der Autor die spezifischen Charakteristiken dieser Variablen im postsozialistischen Russland und liefert einige historische Hintergrundinformationen. In Kapitel drei werden die erwarteten Effekte dieser Variablen auf die Preis- und Einkommensniveaus in den Provinzen auf der Grundlage der neoklassischen Handelstheorie, der 'Theory of the Central Places' und der 'New Economic Geography' abgeleitet. Bevor dann diese Theorien in Kapitel fünf auf die regionalen Lebenshaltungskosten und Einkommensdisparitäten angewendet werden, diskutiert der Autor in Kapitel vier verschiedene Methoden zur Messung der Lebenshaltungskosten. Auf der Grundlage dieser Überlegungen wird ein interregionaler Gini Eltetö Köves Szulz Preisindex für Lebensmittel kalkuliert, um so die Lebenshaltungskosten in 32 russischen Provinzen vergleichen zu können. In Kapitel sechs wird dieser Index verwendet, um den realen Wert des Nominaleinkommens russischer Haushalte abzuleiten. Im siebten Kapitel werden die Ergebnisse zusammengefasst und offene Fragen besprochen. (ICD)
Thesaurusschlagwörter Russia; region; regional development; regional factors; regional difference; living standard; costs; income; difference in income; cost trend; income situation; measurement; economic development (on national level); USSR successor state; post-socialist country
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Soziologie von Gesamtgesellschaften
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2003
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 39 S.
Schriftenreihe Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts der Freien Universität Berlin, Arbeitsschwerpunkt Politik, 46
ISSN 1434-419X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top