Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige: Einblick in die Situation Betroffener und Möglichkeiten der Unterstüzung. Teil 1: Einsicht in die Situation gegenwärtiger und ehemaliger pflegender Kinder in Österreich

[Forschungsbericht]

Nagl-Cupal, Martin; Daniel, Maria; Kainbacher, Manuela; Koller, Martina; Mayer, Hanna

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-439465

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Abstract Kinder und Jugendliche, die regelmäßig ein chronisch krankes Familienmitglied pflegen, sind ein globales Phänomen. In Österreich ist der Situation pflegender Kinder und Jugendlicher, mit Ausnahme einer größeren Anzahl von Diplomarbeiten am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Wien, bisher noch wenig Aufmerksamkeit geschenkt worden. Es fehlt sowohl am Einblick in das Thema der sogenannten „Young Carers“ generell als auch an qualifizierten Hilfsangeboten. Ausgehend von einem parlamentarischen Entschließungsantrag hat das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz das Institut für Pflegewissenschaft der Universität Wien mit einer Studie beauftragt, die die Situation pflegender Kinder in Österreich untersuchen soll. Das Ziel der vorliegenden Studie besteht darin, Einsicht in die Situation pflegender Kinder zu nehmen. Diese Einsicht erfolgt in Form einer fundierten Zahlenbasis über die genaue Anzahl und die Situation gegenwärtig pflegender Kinder ebenso wie auf Grundlage der Beleuchtung der Situation ehemaliger pflegender Kinder und der Auswirkungen kindlicher Pflegeerfahrungen im Erwachsenenalter. Abgeleitet von den Ergebnissen und dem internationalen Diskurs werden Empfehlungen formuliert, auf deren Grundlage pflegende Kinder und Jugendliche unterstützt werden können.
Thesaurusschlagwörter family member; Austria; child; adolescent; sample; data capture; family; social factors; demographic factors; need for care; statistical analysis; data; chronic illness; patient; caregiving
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Methode deskriptive Studie; empirisch-quantitativ
Freie Schlagwörter pflegende Kinder und Jugendliche; pflegende Angehörige; Young Carers; Young-Carers-Projekte; Pflegetätigkeit; Pflegerolle; Pflegeerfahrung; Family-Assessment; Family Common Assessment Framework; Case-Management; Care-Management; Family Group Conference; Family Health Nurse; Familiengesundheitspflege; logisches Modell; Utrechter Modell; “Include Programme”
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2015
Verlag ÖGB-Verlag
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 265 S.
Schriftenreihe Sozialpolitische Studienreihe, 19
ISBN 978-3-99046-157-0
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen
top