Mehr von Schritt, Jannik
Mehr von Africa Spectrum

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The "protests against Charlie Hebdo" in Niger: a background analysis

Die "Proteste gegen Charlie Hebdo" im Niger: Eine Hintergrundanalyse
[Zeitschriftenartikel]

Schritt, Jannik

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:18-4-8285

Weitere Angaben:
Abstract In many Muslim countries in West Africa and beyond, 'protests against Charlie Hebdo' occurred when citizens went out on the streets following Friday prayers on 16 January 2015. However, only in Niger did these protests turn extremely violent. This report analyses the social, political and religious workings behind the protests in Niger. In doing so, it shows that the so-called 'protests against Charlie Hebdo' are only superficially linked to the Muhammad cartoons by the French satirical magazine. Similarly violent protests have occurred in Niger - often in the town of Zinder - for quite different reasons and on different occasions in recent years. The report therefore argues against simplistic notions of religious fundamentalism and shows that the protests can be explained more appropriately in terms of politics and socio-economic exclusion. (author's abstract)

Wie in vielen muslimischen Ländern nicht nur in Westafrika kam es auch in Niger zu „Protesten gegen Charlie Hebdo“; am 16. Januar 2015 gingen Menschen nach dem Freitagsgebet auf die Straße. Die Proteste verliefen jedoch nur in Niger extrem gewalttätig. Dieser Beitrag analysiert die sozialen, politischen und religiösen Hintergründe der Proteste in Niger. Der Autor legt dar, dass die sogenannten „Proteste gegen Charlie Hebdo“ nur oberflächlich gesehen auf die Mohammed-Karikaturen des französischen Satiremagazins zurückzuführen sind. Zu ähnlich gewalttätigen Protesten war es in Niger und insbesondere in der Stadt Zinder in den letzten Jahren wiederholt gekommen, und zwar aus ganz anderen Gründen und zu ganz unterschiedlichen Anlässen. Der Autor wendet sich daher gegen simplifizierende Vorstellungen eines islamistischen Fundamentalismus in Niger. Er belegt, dass die Proteste zutreffender mit politischen Dynamiken und sozioökonomischer Ausgrenzung erklärt werden können. (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter protest; behavior; Niger; political factors; religion; violence; exclusion; West Africa; French-speaking Africa; developing country; Africa South of the Sahara; Africa
Klassifikation Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2015
Seitenangabe S. 49-64
Zeitschriftentitel Africa Spectrum, 50 (2015) 1
ISSN 0002-0397
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Keine Bearbeitung
top