Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Osterweiterung der EU : Testfall für die 'Strukturreife' der Beitrittskandidaten

The eastward enlargement of the EU : a test case for the 'structural maturity' of the candidates for membership
[Forschungsbericht]

Lageman, Bernhard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-43681

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract 'Am 31. März 1998 begannen die offiziellen Beitrittsverhandlungen zwischen der Europäischen Union (EU) und den fünf für die erste Beitrittsrunde ausgewählten Transformationsländern Estland, Polen, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn - sowie Zypern. Ein Beitritt dieser Länder zur Europäischen Union noch vor dem Jahre 2005 erscheint nicht mehr ausgeschlossen. In den potentiellen Beitrittsländern genießt der Wunsch nach EU-Zugehörigkeit breiten Rückhalt in der Bevölkerung. Es werden damit überwiegend positive Erwartungen verbunden, die nicht nur wirtschaftlicher Natur sind - schnelles Aufholen des wirtschaftlichen Rückstands gegenüber dem Westen Europas, sondern auch stark politisch und historisch-moralisch motiviert sind ('Rückkehr nach Europa'). In die Beitrittsdiskussion mischen sich indessen in dem Maße, wie sich die Beitrittsperspektive konkretisiert, auch Stimmen, die Befürchtungen und Ängste artikulieren. Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, ob die Strukturen der fünf Länder 'reif' für deren Beitritt zur EU sind und welche Folgerungen sich hieraus für den Beitrittsprozeß ergeben.' (Textauszug)

'On 31st March 1998 official membership talks commenced between the European Union (EU) and the five transforming countries selected for the first round of admissions - Estonia, Poland, Slovenia, the Czech Republic and Hungary - plus Cyprus. It appears no longer unlikely that these countries could join the European Union even before the year 2005. In the potential member countries, the desire to belong to the EU enjoys broad public support. Membership of the EU is associated with overwhelmingly positive expectations that are not only of an economic nature - the hope of rapidly making up their economic shortcomings compared to the West of Europe - but are also strongly politically and historically/ morally motivated ('return to Europe'). However, as the prospect of admission becomes more concrete, some of the voices involved in the membership discussions are articulating fears and anxieties. The present report investigates the question as to whether the structures in the five candidate countries are 'mature' enough for their accession to the EU and what conclusions can be drawn for the enlargement process.' (extract)
Thesaurusschlagwörter Baltic States; population; attitude; Estonia; Middle East; Eastern Europe; Poland; political factors; Hungary; negotiation; economic factors; Cyprus; Slovenia; Czech Republic; joining the European Union; USSR successor state; post-socialist country; economic system; economic policy; funding
Klassifikation Europapolitik
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Mittel- und osteuropäische Länder; Erweiterung von und Beitritt zu internationalem Akteur; Europäische Union; Internationale Verhandlungen; Kriterien; Wirkung/Auswirkung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 41 S.
Schriftenreihe Berichte / BIOst, 38-1998
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top