Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"I will tell you something of my own" : promoting personhood in dementia through performative social science

"Ich erzähle Ihnen etwas von mir" : performative Sozialwissenschaft und die Wahrung der Persönlichkeit dementer Menschen
"Te diré algo de mí" : promoción de la personalidad en la demencia mediante ciencia social performativa
[Zeitschriftenartikel]

Gregory, Helen

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1403183

Weitere Angaben:
Abstract "'Ich erzähle Ihnen etwas von mir' war ein in der performativen Sozialwissenschaft angesiedeltes Projekt, in dem fünf Künstler/innen, eine von ihnen zugleich Sozialwissenschaftlerin, zusammenarbeiteten. Ziel war es, Einblick in das Leben mit Demenz zu gewinnen und dem häufig stigmatisierenden Umgang mit dieser Erkrankung entgegenzuwirken. Dies erfolgte in zwei Projektteilen: einer qualitativen Forschungsstudie und einer Kunstausstellung. In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit Letzterem, und zwar insbesondere mit der Narration und Konstruktion von dreidimensionalen Kollagen und anderen Ausstellungsobjekten gemeinsam mit dementen Menschen. Das Feedback war sehr positiv, auch weil während der Ausstellung in teilweise nicht vorhersehbarer Weise ein Dialog zwischen den Teilnehmenden und dem Publikum initiiert werden konnte: 'Ich erzähle Ihnen etwas von mir' hat nachdrücklich die Potenz performativer Sozialwissenschaft gezeigt, mit sozialwissenschaftlicher Forschung ein breiteres Publikum sowohl intellektuell als auch emotional zu erreichen und zugleich signifikante Beiträge für die Teilnehmenden selbst und die Gruppe, der sie zugehören zu erbringen." (Autorenreferat)

"'I Will Tell You Something of My Own' was a performative social science project, which drew on the combined efforts of four artists and one artist/ social scientist. Its aims were to illuminate the experience of dementia and to help combat stigma around this condition. There were two aspects to this project: a piece of (ongoing) qualitative research and a multi-arts exhibition. This article focuses on the latter, with particular emphasis on the construction/narration of three dimensional collages and displays, in collaboration with people with dementia. Visitors' and participants' comments on the exhibition suggest that it was successful in its aims. The exhibition was also able to create a dialogue with its audience, albeit in unanticipated ways, with visitors being more keen to share stories through conversation and guestbook comments than to contribute items to the display. It is argued that 'I Will Tell You Something of My Own' demonstrates the ability of performative social science to bring social scientific research to larger/ broader audiences, to touch audiences on both emotional and cognitive levels, and to make a meaningful difference to the lives of participants and others in their community." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter dementia; art; exhibition
Klassifikation Medizinsoziologie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2014
Seitenangabe 26 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 15 (2014) 3
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top