Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Los docentes universitarios y su concepción sobre el aprendizaje, la autorregulación y la personalización educativa

University teachers' views on (personalized) learning and self-regulation : a grounded-theory analysis
Vorstellungen von Universitätsdozent/innen über (personalisiertes) Lernen und Selbst-Regulierung : eine Grounded-Theory-Analyse
[Zeitschriftenartikel]

Daura Toyos, Florencia Teresita

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs140289

Weitere Angaben:
Abstract "Dieser Beitrag verfolgt zwei Ziele: Zum einen sollen Konzepte von (personalisiertem) Lernen und von Selbst-Regulierung von Universitätsdozent/innen untersucht werden, ein Ansatz, der erlaubt, studentische Bedürfnisse und Interessen einzubeziehen. Zum anderen soll nachvollzogen werden, welchen Einfluss derartige Konzepte auf den Lehr-/Lernprozess und auf die Beziehung zwischen Lehrenden und Lernenden nehmen, da Letztere für die Entwicklung der Studierenden als wesentlich erachtet wird. Hierzu habe ich eine qualitative Studie unter Nutzung der Grounded-Theory-Methodologie durchgeführt. Zwischen 2010 und 2012 wurden 16 teilstrukturierte Interviews mit Lehrenden privater oder staatlicher medizinischer Hochschulen geführt. Die bisherige Analyse zeigt, dass die Lehrenden ein vergleichsweise geringes Bewusstsein über den Einfluss haben, den ihre pädagogischen Überzeugungen auf ihre Praxis und insbesondere auf Prozesse selbst-regulierten und personalisierten Lernens nehmen. Insgesamt wurden vier verschiedene Lernkonzepte - integriertes, sozial-kognitives, volitionales und konstruktivistisches Lernen - mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften und Konsequenzen für die Lehr-/Lernpraxis identifiziert. Diese Konzepte sind überwiegend implizit und reflektieren philosophische und epistemologische Grundannahmen der Lehrenden. Konzepte selbst-regulierten und personalisierenden Lernens fanden sich nur aufseiten der Befragten aus staatlichen Hochschulen. Zusätzlich ist hervorzuheben, dass Strategien in Richtung selbst-regulierten Lernens eng mit Konzepten personalisierten Lernens verbunden waren. Darüber hinaus wurde eine zusätzliche Kategorie 'Involviertheitsprofil' mit drei Subkategorien (hoch, mäßig, niedrig) generiert, die Aufschluss über den Grad der Involviertheit Lehrender mit Studierenden und im Lehr-/ Lernprozess gibt." (Autorenreferat)

"The aims of this article are: 1. to recognize and interpret the conceptions that instructors have about (personalized) learning and self-regulation, an approach that makes possible to address the students' needs and interests; 2. to reflect on the influence of these beliefs on the teaching and learning process, as well as on the bonds between instructors and students as these bonds are important for the students' development. I have conducted a qualitative study drawing on grounded theory methodology. Between 2010 and 2012, 16 clinical course instructors in medical school at a private university and a state-run university responded to semi-structured interviews. Preliminary data reveal the instructors' lack of awareness of the influence of their own pedagogical beliefs on their practice, particularly related to self-regulated and personalized learning. The analysis of data allowed identifying four different conceptions of learning: integral, cognitive-social, volitional, and constructivist, with differing properties that characterize them and that are reflected in the view that instructors have on self-regulated learning. These conceptions are implicit and reflect the philosophical and epistemological assumptions that instructors have. The constructs of self-regulated and personalized learning were only defined and explicitly recognized by the instructors from the state run university. It should also be emphasized that the strategies instructors proposed to stimulate self-regulated learning are related to those raised in favour of personalized learning. Finally, it was possible to recognize another category of analysis called 'involvement profile', which is made up of three subcategories (deep, slight, and low involvement profile) that indicate the degree to which instructors are involved with students and the teaching-learning process." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter grounded theory; learning; self-regulation; university teacher; student
Klassifikation Bildungswesen tertiärer Bereich
Sprache Dokument Spanisch
Publikationsjahr 2014
Seitenangabe 25 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 15 (2014) 2
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top