Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Burnout als Ausdruck von Kritik an sich wandelnden Strukturen

[Zeitschriftenartikel]

Nötling, Katrin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-431910

Weitere Angaben:
Abstract "In diesem Artikel soll anhand von Ausschnitten aus Interviews mit Burnout-Betroffenen und Beobachtungsprotokollen von öffentlichen Informationsveranstaltungen zu Burnout aufgezeigt werden, wie die unterschiedlichen Akteure über die Thematisierung von Burnout eine Alltagskritik üben. Diese Alltagskritik ist auf der Ebene der Arbeitswelt, der Ebene handlungsleitender Strukturen und der Ebene der Zeit zu finden. Über Burnout werden somit zentrale Elemente des gesellschaftlichen Wandels zum Objekt der Kritik. Burnout bietet jedoch nicht nur die Möglichkeit für Kritik, sondern macht diese an bestehenden Normen und Strukturen erst möglich." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter burnout; the affected party; psychological stress; social change; social construction; world of work; working conditions; standard; social criticism; perception
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie; Sozialpsychologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2014
Seitenangabe S. XII-XXIX
Zeitschriftentitel Soziologiemagazin : publizieren statt archivieren, 7 (2014) 1
Heftthema Krisen und Umbrüche: Wie wandeln sich Gesellschaften?
ISSN 2198-980X
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top