Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ordnungswandel durch Umkehrung einer Normenhierarchie: der Schutz geistigen Eigentums und das Recht auf Gesundheit

Transformation of an order through reversal of a norm-hierarchy: the protection of intellectual property and the right ot health
[Arbeitspapier]

Wolf, Klaus Dieter; Scholz, Saskia

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-430306

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Abstract "Jahrelang konnte die Pharmaindustrie erfolgreich die Herstellung von Generika massiv erschweren und damit den Zugang vor allem für Menschen in der Dritten Welt zu dringend benötigten Arzneimitteln behindern. Sie berief sich dabei auf den Schutz geistigen Eigentums, der im TRIPS-Abkommen von 1994 umfassend geregelt ist. Doch aufstrebenden Nationen gelang es, zusammen mit zivilgesellschaftlichen Bündnispartnern, auf eine Lockerung der Patentschutzrechte zugunsten des Rechts auf Gesundheit hinzuwirken und damit eine komplette Umkehrung der Normenhierarchie herbeizuführen. Die Autoren analysieren diese Entwicklung und leiten daraus Empfehlungen ab, wie in Zukunft Norm- und Ordnungswandel erfolgreich herbeigeführt werden kann." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter developing country; health care; pharmaceutical industry; intellectual property; patent law; conflict potential; human rights; standard; pharmaceutical market
Klassifikation Gesundheitspolitik; Recht; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2014
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe 32 S.
Schriftenreihe HSFK-Report, 5/2014
ISBN 978-3-942532-73-0
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top