Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Rolle rußländischer Wirtschaftseliten im Jahre 1996

The role of Russian economic elites in 1996
[Forschungsbericht]

Petuchow, Wladimir; Wjunizkij, Wladimir

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-42948

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract 'Einer der wesentlichen Faktoren des Sieges von Boris Jelzin bei der Präsidentschaftswahl vom Sommer 1996 war die aktive Unterstützung, die von ihm von seiten der Wirtschaftseliten Rußlands zuteil wurde. Der Erfolg war zu einem guten Teil darauf zurückzuführen, daß zum ersten Mal in der Geschichte des seit 1991 reformierten Rußland die Wirtschaftseliten des Landes als konsolidierte, zu unkonventionellem Handeln fähige und - was die Hauptsache ist - durchsetzungswillige Kraft auftraten. Zu erörtern bleibt freilich die Frage: War die Fähigkeit der Eliten zu koordiniertem Handeln lediglich durch situationsbedingte Faktoren ausgelöst worden, war sie nur durch den drohenden Wahlsieg des kommunistischen Kandidaten zustandegekommen, oder ist der Einfluß der Unternehmerkreise und ihr eigenes Interessenbewußtsein gegenüber den Interessen der Gesellschaft heute so, daß er nicht nur im wirtschaftlichen, sondern auch im politischen Leben Rußlands zu einem langfristig wirkenden Faktor wird? Um diese Frage zu beantworten, werden in der vorliegenden Untersuchung im einzelnen folgende Probleme behandelt: Wer sind die hauptsächlichen Wirtschaftssubjekte und wie sind in der Mitte der neunziger Jahre ihre Verbindungen zu den verschiedenen Fraktionen des politischen Establishments? Welche Rolle spielten die Wirtschaftseliten bei der Sicherstellung des Sieges der 'Partei der Macht' bei den Präsidentschaftswahlen und welches waren die konkreten Mittel, mit denen der Sieg erreicht wurde? Über welche Kanäle und in welchen konkreten Formen kommunizieren die maßgeblichen Personen der politischen Szene und der Finanz-Industrie-Gruppen Rußlands in der Zeit nach der Wahl?' (Autorenreferat)

'One of the major factors contributing to Boris Yeltsin's victory in the presidential election held in the summer of 1996 was the active support given to him by Russia's economic elites. His success was for the most part due to the fact that, for the first time in Russia's post-1991-reformation history, the country's economic elites emerged as a consolidated force that was capable of taking unconventional action and - even more important - was prepared to assert itself on the political scence. Was remains to be discussed, of course, is the question: was the elites' capacity for co-ordinated action triggered only by situational factors, was it merely an ad hoc response to the impending victory of the communist candidate, or is the influence of the entrepreneurial class and its awareness of its own interest vis-a-vis the interests of society as a whole by now so well developed that this influence is going to be a long-term factor not only in Russia's economic but also in its political life? In order to answer this question, the present study deals with the following problems: who are the principal economic subjects and what are their links to the various sections of the political establishment in the mid-nineties? What role did the economic elites play in securing the victory of the 'Party of Power' in the presidential elections, and what were the concrete instruments they used to achieve that victory? Via which channels and in what concrete form does communication take place between the prominent personalities on the political scence and Russia's financial/industrial groups in the post-election period?' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter elite; opposition; parliament; political leadership; president; role; Russia; entrepreneur; election; economy; economic policy; USSR successor state; post-socialist country; parliamentary election; political power
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Russische Föderation; Gesellschaftliche Prozesse; Wirtschaftsreformen; Wirtschaftliche Elite; Status und Rolle; Politische Interessen; Verhältnis wirtschaftliche Akteure - Staat; Interessengruppe/Interessenverband
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 34 S.
Schriftenreihe Berichte / BIOst, 17-1997
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top