Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Eigene Vergesellschaftungsformen von MigrantInnen? Kritische Reflexionen

Migrants' own forms of socialization? Critical reflections
[Zeitschriftenartikel]

Schirilla, Nausikaa

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-425601

Weitere Angaben:
Abstract Formen der Selbsthilfe und Selbstorganisation von Zugewanderten werden in der politischen Öffentlichkeit, in der Migrationsforschung und im wissenschaftlichen Diskurs um Integration kontrovers diskutiert. Die Verfasserin unterzieht die dabei jeweils angelegten Kategorien einer ideologiekritischen Analyse. Zugleich nimmt sie die bisher nicht allzu breit gestreuten empirischen Befunde über die Vielfalt migrantischer Organisationsformen unter der Frage der Herausbildung eigener Vergesellschaftungsformen in den Blick. In diesem Zusammenhang problematisiert sie die auf Ferdinand Tönnies zurückgehende Dichotomie "Gemeinschaft versus Gesellschaft" als eine Denkfigur, die zur Abwertung des Denkens der Länder des Südens beigetragen hat. Sie plädiert dafür, statt eigenständige migrantische Formen der Vergesellschaftung zu entdecken, die Vielfalt von Vergesellschaftungsformen anzuerkennen - und zwar gezielt als Vergesellschaftungs- und nicht als Vergemeinschaftungsformen. (ICE2)
Thesaurusschlagwörter migrant; citizens' involvement; migration research; social intervention; self-help; self-organization; community; society
Klassifikation Migration
Methode deskriptive Studie; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 55-69
Zeitschriftentitel Widersprüche : Zeitschrift für sozialistische Politik im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich, 32 (2012) 124
Heftthema Einfach anders!? Ambivalente Alternativen der Vergesellschaftung
ISSN 0721-8834
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top