Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Formen solidarischer Vergesellschaftung und Vergemeinschaftung von Jugendlichen aus der Provinz

Forms of solidary socialization and communitization of adolescents from the province
[Zeitschriftenartikel]

May, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-425581

Weitere Angaben:
Abstract Der Verfasser bezieht sich auf die nicht-dichotomisch angelegte Begriffsfüllung von Vergesellschaftung und Vergemeinschaftung, wie sie von Max Weber vorgeschlagen wurde. Er zeigt deren Vorteile gegenüber der ähnlich wie bei Tönnies antagonistisch gefassten idealtypischen Unterscheidung zwischen System- und Sozialintegration bzw. zwischen System und Lebenswelt. Vor dem Hintergrund von Henri Lefebvres Methodologie der Alltagskritik und der britischen Theorie der Reproduktionscodes untersucht der Verfasser Formen solidarischer Vergesellschaftung und Vergemeinschaftung von Jugendlichen aus der Provinz und verdeutlicht deren Vielfalt an ausgewählten Beispielen. (ICE2)
Thesaurusschlagwörter society; community; adolescent; rural area; village; subculture; lebenswelt; everyday life; Federal Republic of Germany
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie; Agrarsoziologie
Methode deskriptive Studie; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 71-93
Zeitschriftentitel Widersprüche : Zeitschrift für sozialistische Politik im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich, 32 (2012) 124
Heftthema Einfach anders!? Ambivalente Alternativen der Vergesellschaftung
ISSN 0721-8834
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top