Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Bedingungsszenarien einer partnerschaftlichen Arbeitsteilung beim Übergang zur Elternschaft in Deutschland

Scenarios for the equal division of paid and unpaid work in the transition to parenthood in Germany
[Zeitschriftenartikel]

Dechant, Anna; Schulz, Florian

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bib-cpos-2013-06de4

Weitere Angaben:
Abstract "Auf Basis einer qualitativen Längsschnittstudie von 14 deutschen Paaren werden die notwendigen und hinreichenden Bedingungen einer partnerschaftlichen Arbeitsteilung beim Übergang zur Elternschaft explorativ untersucht. Ausgehend von der These, dass hochgebildet-homogame Paare am ehesten geneigt und durchsetzungsstark genug sein dürften, eine egalitäre Paarbeziehung zu etablieren, wird gezeigt, dass solche Arrangements ohne spezifische Randbedingungen nicht aufrecht erhalten oder erreicht werden können. Ein Vergleich von Einstellungen, Familienwerten und -normen mit der gelebten Alltagspraxis deutet in vielen Fällen zudem auf die bekannte 'verbale Aufgeschlossenheit bei weitgehender Verhaltensstarre' hin." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter partnership; division of labor; parenthood; family formation; partner relationship; egalitarianism; Federal Republic of Germany
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie; Bevölkerung
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2014
Zeitschriftentitel Comparative Population Studies - Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 39 (2014) 3
Heftthema Familienwerte und Familiennormen. Welchen Einfluss hat Kultur auf familiales und generatives Verhalten?
DOI http://dx.doi.org/10.4232/10.CPoS-2013-06de
ISSN 1869-8980
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top