Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Rechtsextremismus in Rußland

Right-wing extremism in Russia
[Forschungsbericht]

Schneider, Eberhard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-42130

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract 'Der vorliegende Bericht untersucht die sechs größten rechtsextremistischen Organisationen der Russischen Förderation: die 'National-patriotische Front 'Pamjat'' ('Gedächtnis') unter Dmitrij Wassiljew, die 'Liberal-demokratische Partei Rußlands' (LDPR) unter Wladimir Schirinowskij, die 'National-republikanische Partei Rußlands' (NRPR) unter Nikolaj Lyssenko, die 'Russische nationale Einheit' (deutsche Abkürzung RNE) unter Alexandr Barkaschow, die 'Russische Nationalversammlung' (deutsche Abkürzung RNV, abweichende russische Abkürzung RNS) unter Alexander Sterligow und die 'Front der nationalen Rettung' (deutsche Abkürzung FNR, abweichende russische Abkürzung FNS) unter Ilja Konstantinow. Zur Definition von Rechtsextremismus wurde die Begriffsbestimmung der Politikwissenschaft herangezogen: Rechtsextremistisch sind Bestrebungen, die gegen die Grundrechte und Verfassungsnormen des parlamentarisch-demokratischen Konfliktaustrags gerichtet sind und die zur Durchsetzung ihrer nationalistischen Positionen bereit sind, Gewalt anzuwenden.' (Autorenreferat)

'This report examines the six largest right-wing extremist organisations in the Russian Federation: the National-Patriotic Front 'Pamyat' ('Memory') under Dmitrii Vassilev, the Liberal Democratic Party of Russia (LDPR) under Vladimir Zhirinovsky, the National Republican Party of Russia (NRPR) under Nikolai Lyssenko, the Russian National Unity (RNU) under Alexandr Barkashov, the Russian National Assembly (RNA) under Alexandr Sterligow and the National Salvation Front (NSF) under Ilya Konstantinov. In discussing right-wing extremism the report uses the definition of the term employed by political science movements are considered to be right-wing extremist if they contravene the basic rights and constitutional norms for settling conflicts within a parlamentary democracy and if they are prepared to use violence in order to assert their nationalist positions.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter organization; party; political movement; political program; right-wing radicalism; Russia; USSR successor state; post-socialist country; political culture
Klassifikation Politikwissenschaft
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Russische Föderation; Rechtsextremismus; Politische Vereinigung/Politische Gruppierung; Politische Partei; Parteiprogramm; Status und Rolle; Entwicklungsperspektive und -tendenz
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 27 S.
Schriftenreihe Berichte / BIOst, 53-1995
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top