Mehr von Hübner, Peter

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Zerfall des 'einheitlichen Informationsraums' in Rußland und der ehemaligen Sowjetunion. T. 2: die elektronischen Medien

The disintegration of the 'Single Information Space' in Russia and the former Soviet Union. Part 2: the electronic media
[Forschungsbericht]

Hübner, Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-42100

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Der vorliegende Bericht befaßt sich mit dem Zerfall der vormals Moskau-zentrierten elektronischen Medienlandschaft, in erster Linie des Fernsehens. Durch den Bedeutungsschwund der Presse sind die in den Nachfolgestaaten der UdSSR durchgehend (noch) gebührenfreien elektronischen Medien (EM) zur Hauptinformationsquelle der Bevölkerung geworden. Die überall noch existierenden zentralen staatlichen EM, die zugleich über das größte Sendegebiet verfügen, bleiben begehrte Instrumente zur politischen und kommerziellen Beeinflussung der Bevölkerung. Es machen sich aber vor allem bei den drei nationalen bzw. überregionalen Anstalten starke Auflösungserscheinungen bemerkbar, da der Staat diese Anstalten nicht mehr voll finanzieren kann. Nationale Sender in den Nachfolgestaaten der UdSSR wurden privatisiert und hier 'verliert Moskau auf längere Sicht auch formell sein wichtigstes Instrument zum Erhalt des 'einheitlichen Informationsraums' in Rußland, der GUS und dem Baltikum'. Der Zerfall des traditionellen 'einheitlichen Informationsraums' im 'nahen Ausland' durch den Schwund der Moskauer Presse und der staatlichen russischen EM bedeutet u.a. eine informatorische Isolation der dort lebenden russisch(sprachig)en Minderheiten. Der Zerfall des traditionellen 'einheitlichen Informationsraums' in Rußland trägt zur inneren Auseinanderentwicklung Rußlands bei. Er bedeutet, daß sich ein offener Informationsraum bildet, der mehr und bessere Informationen bietet. Im Bereich von GUS und Baltikum entwickelt sich ebenfalls ein neuer polyzentrischer Informationsraum mit offenen Grenzen zur weltweiten Informationsgesellschaft, in dem das schon sehr spärliche Englisch zu einer neuen lingua franca werden kann. (psz)
Thesaurusschlagwörter Baltic States; television; information brokerage; local communication; mass media; privatization; Russia; exertion of government pressure; USSR; centralism; Commonwealth of Independent States; USSR successor state; post-socialist country; information system; electronic media
Klassifikation Kommunikationssoziologie, Sprachsoziologie, Soziolinguistik; Politikwissenschaft
Methode anwendungsorientiert
Freie Schlagwörter Sowjetunion; Russische Föderation; Kommunikations- und Medienkontrolle; Desintegration
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 23 S.
Schriftenreihe Berichte / BIOst, 50-1995
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top