Mehr von Brosda, Carsten

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Orientierung in der digitalen Unübersichtlichkeit: zur medienpolitischen Relevanz der Kommunikationswissenschaft

Orientation in digital obscurity: The relevance of communication science for media policies
[Sammelwerksbeitrag]

Brosda, Carsten

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://dx.doi.org/10.17174/dcr.v1.3

Weitere Angaben:
Abstract Medienpolitik bedarf gerade in Zeiten dynamischer und disruptiver Veränderungen auf den Medienmärkten und in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit einer auch wissenschaftlich angeleiteten Beratung und Begleitung. Dieses Potenzial zur eigenen Relevanzsteigerung nutzt die Kommunikationswissenschaft bislang nur eingeschränkt. ähnlich wie Soziologie, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften gelingt es nur begrenzt, Praxisprobleme zu fassen und anschlussfähig für den politischen Entscheidungsprozess aufzubereiten. Hier leistet heutzutage vor allem die Rechtswissenschaft Beiträge, die im politischen Diskurs rezipiert werden. Der Beitrag ist ein Plädoyer dafür, dass die Kommunikationswissenschaft diese Herausforderung annimmt und ihre Potenziale bezogen auf die Analyse des Medienwandels, das Anwendungswissen über die Transformation der Medienproduktion, die neuen Möglichkeiten professioneller wissenschaftlicher Ausbildung, die Konsequenzen für den Regulierungsrahmen und die Instrumente der Media Governance ausschöpft.

In times of dynamic and disruptive change in media markets and public sphere, Media policies need scientific guidance and advice. Just like sociology, political and economic science communication research is not yet able to live up to its political potential. Lawyers still dominate the scientific debate about media regulation. The articles argues the case of a communications science which provides insight in the change of media, practical knowledge about the transformation of media production, innovative concepts of professional media education, consequence for the regulatory framework and instruments of media governance.
Thesaurusschlagwörter media policy; communication sciences; digitalization; public communications; digital media; regulation; new media; social change
Klassifikation Medienpolitik, Informationspolitik, Medienrecht
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Kommunikationspolitik für die digitale Gesellschaft
Herausgeber Emmer, Martin; Strippel, Christian
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2015
Seitenangabe S. 25­-40
Schriftenreihe Digital Communication Research, 1
ISSN 2198-7610
ISBN 978-3-945681-01-5
Status Erstveröffentlichung; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top