Mehr von Tonndorf, Katrin

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Bürgerrecht vs. Urheberrecht: der öffentliche Interessenskonflikt um ACTA und seine Darstellung in der deutschen Medienberichterstattung

Civil Rights vs. Copyright: the Public Conflict over ACTA and its Representation in the German Media Coverage
[Sammelwerksbeitrag]

Tonndorf, Katrin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://dx.doi.org/10.17174/dcr.v1.10

Weitere Angaben:
Abstract Über die Neugestaltung des Urheberrechts im Zeitalter digitaler Medien wird bereits seit Ende der 1990er-Jahre gestritten. Den bisherigen Höhepunkt dieses Konflikts stellt das Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) dar, das 2012 zu Massenprotesten und einer umfangreichen Mediendebatte führte. Im Rahmen des vorliegenden Beitrags wurde untersucht, welchen Einfluss die verschiedenen Interessengruppen auf die Darstellung des Themas in der Medienberichterstattung hatten. Hierfür wurden die verwendeten Attribute auf den Webseiten von ACTA-Gegnern und -Befürwortern qualitativ erhoben. In einem zweiten Schritt wurde das Vorkommen dieser Attribute in der Presseberichterstattung mit einer quantitativen Inhaltsanalyse erfasst. Sowohl die Befürworter als auch die Gegner kommunizierten Attribute aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Rechtssicherheit und Bürgerrechte. In der medialen Debatte wurden vor allem die Attribute der ACTA-Gegner aus dem Bereich Bürgerrechte und Rechtssicherheit aufgegriffen.

Since the rise of digital technology, there has been a constant struggle concerning the regulation of intellectual property. So far, the Anti-Counterfeiting Trade Agreement marks the climax of this conflict. In 2012 ACTA caused mass protests and extensive media coverage. The present paper aims to find out how the involved stakeholders influenced the media coverage about the agreement. To identify the attributes associated with ACTA a qualitative content-analysis of the supporters’ and opponents’ websites was conducted. In a second step, a quantitative content-analysis was done to investigate the occurrence of these attributes in the media coverage. The results reveal that both groups used attributes from an economic, cultural, legal security and civil rights context. The media coverage was dominated by the opponents’ attributes concerning civil rights and legal security.
Thesaurusschlagwörter copyright; Internet; regulation; digital media; conflict of interest; civil rights; stability of law; intellectual property
Klassifikation interaktive, elektronische Medien; Medienpolitik, Informationspolitik, Medienrecht
Freie Schlagwörter ACTA; Attribute Agenda Setting
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Kommunikationspolitik für die digitale Gesellschaft
Herausgeber Emmer, Martin; Strippel, Christian
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2015
Seitenangabe S. 205-224
Schriftenreihe Digital Communication Research, 1
ISSN 2198-7610
ISBN 978-3-945681-01-5
Status Erstveröffentlichung; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top