Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Russia's economic transition : the outcome and the prospects ; sustained growth possible, but with caveats

Rußlands Wirtschaftstransformation : Ergebnisse und Aussichten ; anhaltendes Wachstum ist unter Vorbehalten möglich
[Forschungsbericht]

Hishow, Ognian N.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-41564

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract 'Die Transformationskrise in Rußland war schmerzhafter als die Große Depression in den USA, weil schwere Schocks die Komponenten der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage in den 90er Jahren massiv beeinträchtigten. Doch neueste Daten belegen eine deutliche Wirtschaftserholung und führen zu Irritationen, da verschiedene Erklärungshypothesen aufgestellt werden können. Eine geht von einem vorübergehenden Produktionswachstum aus, das durch ein temporäres Zusammenspiel günstiger makroökonomischer Faktoren bewirkt werde. Ein anderes Erklärungsmuster beruht auf der Überzeugung, bei der derzeitigen Stabilisierung handle es sich um eine Dauererscheinung die aus verbesserten Fundamentaldaten herrühre. Ein wachsendes Vertrauen in die Fähigkeit der Regierung die Wirtschaft zu lenken nähre den Optimismus von Investoren und Verbrauchern, und treibe die Produktion voran. Es ist dennoch nicht einfach, sich für die eine oder andere Hypothese zu entscheiden, da die Fakten beide zugleich erhärten können.' (Textauszug)

'The transitional depression in Russia is proving to be worse than the Great Depression in the US, because severe demand-side shocks badly affected the components of aggregate demand in the 1990s. Yet recent data report a strong recovery, which is a confusing puzzle, since different hypotheses may be put forward to explain it. One of these considers the current output growth to be transitory, caused by a convenient constellation of favorable macroeconomic conditions. Another explanation pattern rests on the conviction that Russian stabilization happens to be durable, being the result of improved fundamentals. Consequently, a growing confidence in the ability of the authorities to handle the economy is feeding optimism among investors and consumers, and driving up output. Admittedly, the task of proving the one or the other hypothesis is not straightforward, since facts may simultaneously support and refute either.' (extract)
Thesaurusschlagwörter investment; stabilization policy; transformation; USSR; national income; economic development (on national level); economic control; economic growth; economic policy; consumption
Klassifikation Volkswirtschaftstheorie; Wirtschaftspolitik
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Russische Föderation; Wirtschaftliche Entwicklung; Produktion (gesamtwirtschaftlich); Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen; Öffentliche Finanzpolitik; Geldpolitik/Kreditpolitik; Bestimmungsfaktoren wirtschaftlicher Entwicklung/Unterentwicklung; Wirtschaftsprognose
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2000
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 37 S.
Schriftenreihe Berichte / BIOst, 16-2000
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top