Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Negotiated peace, denied justice? : the case of West Nile (Northern Uganda)

Ausgehandelter Frieden, verweigerte Gerechtigkeit? : der Fall West Nile (Norduganda)
[Zeitschriftenartikel]

Bogner, Artur; Neubert, Dieter

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:18-4-6766

Weitere Angaben:
Abstract "'Versöhnung' und 'Gerechtigkeit' sind Schlüsselkonzepte sowohl in der Praxis als auch in der Lehre von Konfliktmanagement und Friedensförderung. Zwar wird zumeist eingeräumt, dass es zu Widersprüchen zwischen der Durchsetzung von Gerechtigkeit und der öffentlichen Aufarbeitung des Geschehenen einerseits und der Beendigung organisierter Gewalt andererseits kommen kann; dennoch wird das Ideal einer nahtlosen Verknüpfung dieser unterschiedlichen Ziele aufrechterhalten, unter anderem mit Bezugnahme auf das relativ utopische Konzept des 'positiven Friedens' (Galtung). Eine Schwierigkeit entsteht dadurch, dass die Diskurse zu diesem Thema normalerweise von einem Szenario ausgehen, bei dem eine der Konfliktparteien einen Sieg errungen hat, während in der Praxis Friedensverhandlungen häufig in der Situation eines militärischen oder politischen Patts stattfinden und deshalb einer weit komplizierteren und vieldeutigeren Lage Rechnung tragen müssen. Im vorliegenden Beitrag wird diese Problematik am Beispiel des Friedensabkommens zwischen der ugandischen Regierung und den Rebellen in der Region West Nile im Nord-westen Ugandas diskutiert." (Autorenreferat)

"'Reconciliation' and 'justice' are key concepts used by practitioners as well as authors of conflict-management and peacebuilding textbooks. While it is often recognized that there may be contradictions between the implementation of justice and truth-telling, on the one hand, and an end to organized violence, on the other, the ideal of a seamless fusion of these diverse goals is widely upheld by, among other things, reference to the rather utopian concept of 'positive peace' (Galtung). One difficulty arises from the fact that discourses usually focus on (post-)conflict settings that resemble a victory of one conflict party, whereas peace settlements are often negotiated in a context more similar to a military or political stalemate - a more ambiguous and complicated scenario. This essay discusses these problems against the background of an empirical case study of the peace accord between the government and the rebels in the West Nile region in north-western Uganda." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter peace; peace treaty; justice; Uganda; peace policy; peace negotiation; civil war; East Africa; English-speaking Africa; developing country; Africa South of the Sahara; Africa
Klassifikation Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe S. 55-84
Zeitschriftentitel Africa Spectrum, 48 (2013) 3
ISSN 0002-0397
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top