Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Regulierung der Armut durch bürgerschaftliche Sozialpolitik : zur Programmatik einer (volks-)gemeinschaftlichen Armutsbekämpfung im Rahmen einer radikalisierten Standortpolitik

Regulation of poverty through bourgeois social policy : the program for (popular) community combating of poverty within the framework of a radicalized location policy
[Zeitschriftenartikel]

Dahme, Heinz-Jürgen; Wohlfahrt, Norbert

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-402436

Weitere Angaben:
Abstract Offiziell sind freiwillige Aktivitäten im Bereich des gemeinwohlorientierten Wirtschaftens zulässig und sollen ergänzenden Charakter haben. Da diese Form von Arbeit faktisch ausschließlich im sozialen Dienstleistungsbereich angesiedelt ist, erfüllt sie nur selten das Kriterium, eine ergänzende Arbeit darzustellen. Häufig wird vorhandene Arbeit durch die Engagementarbeit - sei es die von Transferempfängern oder von Freiwilligen - substituiert. Dadurch entsteht im sozialen Dienstleistungsbereich - einem sich zur Sozialwirtschaft wandelnden Arbeitsmarkt - ein staatlich subventionierter Niedriglohnsektor, der auch Druck auf die professionellen Fachkräfte ausübt: ihnen wird demonstriert, dass sich zunehmend mehr Tätigkeitsmerkmale ihrer Arbeit auch durch Engagement ersetzen lassen. Engagementpolitik schafft so einen zunehmend wachsenden Kreis von arbeitenden Engagierten, die Teil des neuen Reservearmeemechanismus werden, auch wenn sie bereits aus dem Erwerbsleben ausgeschieden sind, wie bspw. die aktivierten Senioren. Engagement erlaubt es, in ausgewählten Bereichen professionelle Hilfe zu substituieren. So erhält der "Gebrauchswert" der Engagierten auch darin eine Funktion, Druck auf den "Tauschwert" der Professionellen auszuüben, und unterstützt auf diese Weise den Tatbestand, dass soziale Dienste "unter Wert" bezahlt werden. (ICB2)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; poverty; combating poverty; social inequality; social policy; citizens' involvement; service; service work; labor market trend; labor market policy; activating labor market policy; activation; distribution; honorary office
Klassifikation soziale Sicherung; Arbeitsmarktpolitik; soziale Probleme
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 35-52
Zeitschriftentitel Widersprüche : Zeitschrift für sozialistische Politik im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich, 31 (2011) 119/120
Heftthema Hinten anstellen! Zur Regulation von Armut in der aktivierten Bürgergesellschaft
ISSN 0721-8834
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top