Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Raumunternehmen - nutzerbasierte Stadtentwicklung als neue Form der Beteiligung

Spatial enterprises - user-based urban development as a new form of participation
[Sammelwerksbeitrag]

Buttenberg, Lisa; Müller, Anja

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0156-3892038

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract "'Raumunternehmen' nutzen brachliegende Immobilien, die aus den herkömmlichen Verwertungszyklen gefallen sind, um ihre eigenen Ideen umzusetzen. Bei dieser nutzerbasierten Stadtentwicklung steht nicht die Renditeerwartung, sondern die Realisierung ihrer Visionen von lebenswerter Stadt und Gemeinschaft im Vordergrund. Ausgehend von einem umfassenden Verständnis von Partizipation können solche informellen Raumaneignungen durch zivilgesellschaftliche Gruppen als eine neue Beteiligungsform verstanden werden. Im klassischen Verständnis der Beteiligung werden die Bürger 'aktiviert', um an vorstrukturierten Planungsprozessen teilzuhaben. Raumunternehmen hingegen werden selbst aktiv, um lokal wahrgenommene Probleme zu beheben. Der Beitrag beleuchtet diese neue Beteiligungsform und diskutiert die positiven Effekte auf das Umfeld sowie mögliche Impulse für die Stadtentwicklungspraxis." (Autorenreferat)

"'Spatial enterprises' use derelict property that has dropped out of the usual cycles of exploitation to implement their own ideas. The focus of this user-based urban development is not the expected returns but rather the realisation of visions of a liveable city and community. Based on a comprehensive understanding of participation, such informal appropriations of space by civil society groups can be seen as a new form of participation. Classical understandings of participation envisage citizens being 'activated' in order to take part in pre-structured planning processes. Spatial enterprises, in contrast, become active themselves in order to tackle locally perceived problems. This paper sheds light on these new forms of participation and discusses their positive effects on the environment and possible impulses for urban development practices." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter urban development; real estate; urban planning; participation; apartment; social compatibility; Hamburg; Federal Republic of Germany; Netherlands
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung
Freie Schlagwörter Beteiligungswende; nutzergetragene Entwicklung; Stadt durch Akteure; Raumunternehmen; Raumaneignung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Nimm's sportlich - Planung als Hindernislauf : 16. Junges Forum der ARL 29. bis 31. Mai 2013 in Kaiserslautern
Herausgeber Grotheer, Swantje; Schwöbel, Arne; Stepper, Martina
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2014
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 18-30
Schriftenreihe Arbeitsberichte der ARL, 10
ISSN 2193-1283
ISBN 978-3-88838-389-2
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Keine Bearbeitung
top