Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Kino 88 - Einer trage des anderen Last"

"Cinema 88 - let someone bear the other person's burden"
[Forschungsbericht]

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-401383

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract In dem Beitrag wird als Ausschnitt aus einer größeren Studie die Aneignung des Films "Einer trage des anderen Last" untersucht. Nach einleitenden methodischen Bemerkungen werden die Aussagen zur Bewertung des Films analysiert. Es werden die Gründe dafür aufgezeichnet, warum der Film überwiegend beim Publikum als gut bis sehr gut bewertet wurde. In einem zweiten Schritt wird nach den Gründen für den Kinobesuch sowie nach der Funktion des Films in der öffentlichen Kommunikation gefragt. Einige potentielle Konsequenzen der Filmrezeption für die Entwicklung des Kinobesuchs werden diskutiert. Ausgehend davon, daß durch den Film besonders auch seltene Kinobesucher erreicht werden, wird das kulturelle Umfeld der Filmrezeption betrachtet. Abschließend werden einige künstlerische Wertmaßstäbe des Publikums von "Einer trage des anderen Last" erörtert. Als Ergebnis der Studie wird festgestellt, daß mit "Einer trage des anderen Last" ein Film in die DDR-Kinos kam, der insbesondere den kulturell und kunstinteressierten und auch aktiven Teil der Bevölkerung erreichte. (ICA)
Thesaurusschlagwörter cinema; film; attitude; reception; evaluation; cultural factors; leisure time; layout; art; culture; German Democratic Republic (GDR)
Klassifikation Kommunikationssoziologie, Sprachsoziologie, Soziolinguistik; Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1988
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 27 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top