Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Sechs-Monate-Einstieg des jugendlichen Rechtsextremisten Jörg Fischer : zur orientierungsmusterbezogenen Sichtweise biographischer Verlaufsformen

[Zeitschriftenartikel]

Bottländer, Johannes

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-400535

Weitere Angaben:
Abstract "Der vorliegende Beitrag zeigt auf exemplarische Weise, wie in der prozessualen Verlaufskategorie 'Einstieg in die rechtsextremistische Szene' die Affinisierung zu rechtsextremistischen Orientierungsmustern erfolgt und auf unmerkliche Weise eine schleichende Konsolidierung dieser Einstellungsbausteine stattfindet. Dabei wird, ebenfalls beispielhaft, das Augenmerk auf die Frage gerichtet, welche Relevanz den Sozialisationsinstanzen Familie und Peergroup hinsichtlich ihrer induktiven Beeinflussungskraft bei der Genese menschenverachtender und demokratiefeindlicher Ideologeme zukommt. Als primäres Datenmaterial für die Eruierung dieser Forschungsfrage wurde die Autobiographie von Jörg Fischer herangezogen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter biography; attitude change; right-wing radicalism; family socialization; peer group; propensity to violence; deprivation; social recognition
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Sozialpsychologie; soziale Probleme
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe S. 53-76
Zeitschriftentitel BIOS - Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen, 26 (2013) 1
ISSN 0933-5315
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top