Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Information über Hauptergebnisse der Erkundungsuntersuchung "Rezeption und Bewertung der Jugendsendung 'Hautnah'" (TVT 2)

Information relating to the main results of the research study "Reception and evaluation of the youth program 'Hautnah'" (TVT 2)
[Forschungsbericht]

Stiehler, Hans-Jörg

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-400342

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Diese vom Zentralinstitut für Jugendforschung 1987 durchgeführte Untersuchung hatte das Ziel, die Rezeption und Bewertung der Jugendsendung "Hautnah" vom April 1987 zum Thema "Berufswahl" durch jugendliche Zuschauer zu erfassen. "Hautnah" gehörte zu den neuen Sendetypen für Jugendliche, die das DDR-Fernsehen in dem Jahr produzierte. Die untersuchte Sendung war die 2. Produktion dieses Typs, der als monothematische Ratgebersendung thematisiert war und eine Kombination von Diskussionsrunden zu verschiedenen Aspekten des gewählten Themas im Studio mit themenbezogenen anderen Gestaltungselementen beinhaltete. Schwerpunkte bei der Untersuchung dieser Sendung waren (1) der Rezeptionsverlauf; (2) einzelne Gattungselemente; (3) die Annahme des Sendemodells insgesamt; (3) die differenzierte Bewertung des Inhalts insgesamt. Hierzu wurden Jugendliche im Alter von 13-17 Jahren befragt. Die Haltung zur Sendeform von "Hautnah" war deutlich geteilt, wobei Zustimmung - verbunden mit der Forderung nach Qualitätsverbesserung - überwiegte. Die konkrete Sendung lasse jedoch Problemorientiertheit und Spannung vermissen, der Ratgebercharakter sei wenig ausgeprägt. Vorurteile gegenüber der Sendeform seien durch die konkrete Sendung verstärkt worden, die Bereitschaft weitere Sendungen dieses Typs zu verfolgen seien aufgrund dessen eher gering (32 Prozent). Abschließend wird festgehalten, daß die Einstellungen der Jugendlichen zu diesem Sendetyp jedoch sehr rasch sowohl in positiver wie auch in negativer Hinsicht veränderbar seien, so daß bei Verbesserungen zukünftig eine positive Resonanz zu erwarten sei. (psz)
Thesaurusschlagwörter German Democratic Republic (GDR); youth sociology; youth; television program; evaluation; reception; ratings figures; communication sciences
Klassifikation Kommunikationssoziologie, Sprachsoziologie, Soziolinguistik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1987
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 41 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top