Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die jugoslawischen Fabriken guten Geschmacks

[Zeitschriftenartikel]

Ivanović, Vladimir

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-398548

Weitere Angaben:
Abstract Anhand verschiedener Primärquellen, darunter unveröffentlichter jugoslawischer Archivdokumente und der Kochbücher, neuer Sekundärliteratur und insbesondere einer Reihe von Oral-History-Interviews werden im Beitrag die seit den 1960er Jahren entstandenen und sich wandelnden Repräsentationen der jugoslawischen Küche in Berlin untersucht. Der erste Teil der Arbeit widmet sich den Kochbüchern als Quellen für die Analyse von Repräsentationen. Im zweiten Teil werden vor allem anhand von Oral-History-Interviews die Entstehung und Entwicklung der jugoslawischen Küche in Berlin sowie die damit verbundenen Prozesse rekonstruiert. Kernthese der Arbeit ist, dass es die jugoslawischen Arbeitsmigranten waren, die ein einzigartiges Produkt kreierten, nämlich die "jugoslawische Küche".
Thesaurusschlagwörter Yugoslavian; migration; Federal Republic of Germany; hotel and restaurant trade; food; national identity; tradition; representation; Yugoslavia; transnationalization; nutrition
Klassifikation Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Migration; allgemeine Geschichte
Freie Schlagwörter Yugoslav cuisine; Balkan cuisine
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2014
Seitenangabe S. 24-43
Zeitschriftentitel Südosteuropäische Hefte, 3 (2014) 1
Heftthema Das (post-)jugoslawische Berlin
ISSN 2194-3710
Status Erstveröffentlichung; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz., Weitergabe unter gleichen Bedingungen
top