Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Das südkoreanische (Aus-)Bildungssystem - Bestimmungsfaktoren und Trends

The South Korean education system - determinants and trends
[Zeitschriftenartikel]

Herbermann, Marc; Kim, Hwa-Kyung

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-394689

Weitere Angaben:
Abstract The present essay is about the evolution of the Korean education system and the effects it has on the Korean society. South Korea can look back on a history of rapid growth and industrialisation since the sixties of the last century. Among various factors that contributed to South Korea's unprecedented development, we can make out South Korea's school system that has gained worldwide reputation. What are the roots of its effectiveness? To what extent education in South Korea leads to the equal distribution of life chances? In how far it is more than just preparing people for the labour market? In order to answer these questions the authors look back further in the history of Korea and explain the relevance of certain cultural and religious ideas to Korea's social structure. Korean scholarship is deeply rooted in a centuries-old tradition of Korean Confucianism, but the modern educational system started to take shape due to cultural influences of Western powers and under colonial rule. In the decades after the Korean War, South Korean governments put much stress on an egalitarian development of human resources. With the introduction of market-oriented reforms at the end of the last century, however, education is becoming more and more a privilege of the wealthy and powerful classes of the Korean society.

Der vorliegende Aufsatz behandelt die Entwicklung des koreanischen Bildungssystems und seine Auswirkungen auf die koreanische Gesellschaft. Südkorea blickt zurück auf eine Geschichte des schnellen Wachstums und der Industrialisierung seit den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Unter den verschiedenen Faktoren, die zu Südkoreas beispielloser Entwicklung beitragen, gehört Südkoreas Schulsystem, das weltweit Anerkennung findet. Worin liegt seine Wirksamkeit begründet? Inwieweit führt Ausbildung in Südkorea zu einer gleichmäßigen Verteilung von Lebenschancen? Ist Bildung in Korea mehr als nur eine Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt? Um diese Fragen zu beantworten, gehen die Autoren weiter zurück in die koreanische Geschichte und erklären die Relevanz bestimmter kultureller und religiöser Ideen für die Herausbildung der südkoreanischen Sozialstruktur. Koreanische Gelehrsamkeit ist tief verwurzelt in einer Jahrhunderte alten Tradition des koreanischen Konfuzianismus. Aber das moderne Bildungssystem begann erst aufgrund kultureller Einflüsse der westlichen Mächte und unter japanischer Kolonialherrschaft Gestalt anzunehmen. In den Jahrzehnten nach dem Koreakrieg legten südkoreanische Regierungen viel Wert auf eine egalitäre Entwicklung der Humanressourcen. Mit der Einführung marktorientierter Reformen am Ende des letzten Jahrhunderts jedoch wird Bildung mehr und mehr Ausbildung und ein Privileg der wohlhabenden und mächtigen Klassen der koreanischen Gesellschaft.
Thesaurusschlagwörter general education system; training; Buddhism; PISA study; South Korea; human capital; ethics; vocational training system; qualification; Confucianism; examination; education system; educational policy; social stratum; social mobility; educational ideal; educational reform; neoliberalism; school system; university level of education; university; ranking; education; historical development; Far East
Klassifikation Makroebene des Bildungswesens; Bildungs- und Erziehungssoziologie; Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe S. 256-269
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaften und Berufspraxis, 36 (2013) 2
Heftthema Mobilität oder Immobilität?
ISSN 0724-3464
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top