Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Geschlechtergerechtigkeit als theologische Wissensfigur : die Ausdifferenzierung feministischer Theologien im Wissenssystem der Religion

Gender justice as a theological knowledge figure : the differentiation of feminist theologies in the religious knowledge system
[Zeitschriftenartikel]

Winkel, Heidemarie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-394060

Weitere Angaben:
Abstract "Die Ausdifferenzierung christlich-feministischer Theologien wird in diesem Aufsatz aus religions- und wissenssoziologischer Perspektive betrachtet. Feministische Theologie wird dazu als eigenständige Wissensfigur innerhalb des theologisch gebündelten Wissensvorrats der Religion eingeführt. Solchermaßen zielt feministische Theologie auf die Rekonstruktion der symbolischen Sinnwelt christlicher Religion und der hierin verankerten Wissensformen in ihrer Gesamtheit, also auf die Glaubenspraxis (Ortho-Praxie), die Glaubenslehre (Ortho-Doxie) und auf deren wissenschaftliche Reflexion in der Theologie. Es wird am Beispiel des Protestantismus diskutiert, vor welchem Hintergrund sich feministische Theologie historisch zu einem eigenständigen Reflexionshorizont entwickelt hat und inwiefern sie dabei als Modus theologischer Selbstreflexion im Verhältnis zum institutionalisierten Kern christlicher Theologie an Bedeutung gewonnen hat." (Autorenreferat)

"The social differentiation of feminist theology will be examined from a sociological point of view, namely from the sociology of religion and the sociology of knowledge. Thereby feminist theology will be introduced as distinct knowledge figure within the theologically based religious reservoir of knowledge. According to this conceptual classification, feminist theology aims at the reconstruction of religion's symbolic horizon of meaning at large, including all its forms of knowledge, namely: the practice of belief (orthopraxy), and the theological doctrines (orthodoxy) and their scientific reflection within theology. The article is discussed in terms of Protestantism, against the background of which feminist theology has historically developed as a distinguished horizon of reflection, and in terms of how far it has gained significance with regard to the institutionalized kernel of Christian theology." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter theology; gender relations; woman; justice; religion; feminism; knowledge; Federal Republic of Germany; ecumenical movement; modernity; sociology of religion; historical development; social change; institutionalization; church; Protestant church; image of women; Christianity; Protestantism; paradigm change
Klassifikation Frauen- und Geschlechterforschung; Religionssoziologie; Wissenssoziologie; Philosophie, Theologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 100-117
Zeitschriftentitel Gender : Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 2 (2010) 1
Heftthema Geschlechterverhältnisse in den Religionen der Welt / Gender relations in the religions of the world
ISSN 1868-7245
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top