Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Verkopplung und Ordnung von Statusübergängen : der Übergang in das Erwachsenenalter in kohortenvergleichender Perspektive

Coupling and arrangement of status transitions : transition to adulthood from the context of a cohort comparison
[Zeitschriftenartikel]

Konietzka, Dirk

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-392211

Weitere Angaben:
Abstract Im Beitrag werden sozialgeschichtliche Veränderungen des Lebenslaufs der "alten" Bundesrepublik untersucht. Die ausgewählten Kohorten decken jene sozialgeschichtliche Epoche ab, für die ein "Strukturbruch" moderner Lebensläufe diagnostiziert wurde. Sowohl im Bereich des familialen Verhaltens ("Zweiter demografischer Übergang") als auch im Bereich von Ausbildung und Beschäftigung ("Postfordismus" und "Flexibilisierung des Arbeitsmarktes") gelten die 1970er Jahre als sozialstruktureller Scheidepunkt. Während der Übergang in das Erwachsenenalter der zwischen 1950 und 1960 geborenen Kohorten in die genannte Umbruchsphase fiel, wurden die Übergänge der zwischen 1930 und 1940 Geborenen durch das "Wirtschaftswunder" und das golden age of marriage der 1950er und 1960er Jahre geprägt. Der Übergang in das Erwachsenenalter des Jahrgangs 1920 war wiederum vor dem Anbruch der Nachkriegsepoche bereits weitgehend abgeschlossen. Durch den Einbezug dieser Kohorte werden die Erfahrungen der Kohorten 1930 und 1940 in einen breiteren historischen Kontext gerückt. Damit kann nicht zuletzt der Kurzschluss vermieden werden, Letztere, die unter den sozialhistorisch besonderen Bedingungen der Nachkriegsepoche aufgewachsen sind, als Vertreter eines wie auch immer definierten "traditionellen Normallebenslaufs" zu betrachten. Vor dem Hintergrund der konzeptuellen und theoretischen Grundlagen der Analyse von Lebensereignissen im Rahmen des Übergangs in das Erwachsenenalter wird die Datenbasis der empirischen Analysen dargestellt. Im empirischen Teil werden verschiedene Aspekte des Auftretens und der Reihenfolge von Statusübergängen betrachtet. (ICF2)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; old federal states; cohort analysis; adulthood; data acquisition; biography; biographical method; life career; generation; old age; wedding; education system; occupational integration
Klassifikation Gerontologie, Alterssoziologie; Forschungsarten der Sozialforschung
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 3-28
Zeitschriftentitel BIOS - Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen, 24 (2011) 1
ISSN 0933-5315
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top